27.07.2021 10:33 |

Im Meer ertrunken?

Held wird nach Rettung von zehn Kindern vermisst

Er rettete zehn Kinder, die von einer starken Strömung von der Küste weggespült wurden - nun wird ein 18-jähriger Brite selbst vermisst. Von Callum Osborne-Ward fehlt jede Spur, seit er in der Grafschaft Dorset ins Wasser sprang, um den Kleinen zu helfen, die von den Fluten mitgerissen wurden. Nun sucht die Polizei nach dem Helden, der bei der Rettung sein eigenes Leben riskiert hatte.

Der Vorfall hatte sich am Montagnachmittag in Poole Harbour ereignet. In den Naturhafen münden mehrere kleine Flüsse. Mehrere Kinder wurden dort bei Rockley Point von einer starken Strömung erfasst und in tieferes Wasser gezogen. Der 18-jährige Callum zögerte nicht und warf sich in die Fluten, um sie wieder in Sicherheit zu bringen. Auch Eltern der Kinder eilten ins Meer, um die jungen Schwimmer zu retten.

Drei Kinder wurden ins Spital gebracht
Die Rettungsaktion schien ein voller Erfolg zu sein - alle Kinder konnten aus dem Wasser geholt werden. Auch die Polizei, die Feuerwehr und die Küstenwache waren involviert. Die Kinder wurden vor Ort erstversorgt und drei von ihnen vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Nur vom 18-Jährigen fehlte jede Spur.

Exekutive bittet auf Facebook um Hinweise
Die Polizei sucht nun auch mithilfe der sozialen Medien nach dem vermissten Teenager: „Zum jetzigen Zeitpunkt ist er nicht auffindbar und wir können nicht mit Sicherheit sagen, ob er noch im Wasser ist oder ob er es an Land geschafft hat und irgendwo in der Gegend vermisst wird“, erklärte der Beamte Glen Doran der britischen Zeitung „Mirror“. „Wir arbeiten mit der Küstenwache und der Seenotrettung zusammen, um das Wasser und die Küste ausgiebig zu durchsuchen, und ich appelliere an jeden, der Informationen über seinen Verbleib hat - oder einen jungen Mann sieht, auf den die Beschreibung passt -, sich bitte sofort mit uns in Verbindung zu setzen.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).