19.07.2021 12:06 |

Für 1,1 Mrd. Euro

Tencent kauft britischen „Sackboy“-Entwickler Sumo

Der chinesische Technologiegigant Tencent erweitert mit dem milliardenschweren Kauf des britischen Videospiele-Entwicklers Sumo Group seine Spiele-Expertise. Für 919 Millionen Pfund (rund 1,1 Milliarden Euro) werde das Unternehmen mit 13 Büros in fünf Ländern übernommen, teilte Tencent mit.

Die Chinesen sind für Sumo keine Unbekannten und waren zuletzt mit 8,75 Prozent bereits zweitgrößter Anteilseigner. Der Kaufpreis entspricht einem Aufschlag von 43 Prozent auf den letzten Schlusskurs von Sumo, das Spiele für PCs, Handys wie auch Konsolen entwickelt und sich vor allem mit Sport- und Rennspielen einen Namen gemacht hat.

Tencent ist nach Sony der weltweit zweitgrößte Videospiele-Anbieter und unter anderem an „Fortnite“-Entwickler Epic Games und den „League of Legends“-Schöpfern von Riot Games beteiligt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Juli 2021
Wetter Symbol