Millionen für Wachstum

Das sind Oberösterreichs Lieblinge der Investoren

28,5 Millionen Euro da, 8,46 Millionen Euro dort - mit innovativen Geschäftsmodellen sammelten oberösterreichische Unternehmer in den letzten Monaten beeindruckende Summen ein. Firmenanteile abgeben, Geld für weiteres Wachstum sichern. Wer sich als besondere Lieblinge der Investoren entpuppte, lesen Sie hier.

  • Byrd: Der Logistik-Netzwerk-Betreiber sammelte in den letzten Tagen 16 Millionen € ein. Vor einem Jahr hatte sich die vom Linzer Alexander Leichter gegründete Firma rund fünf Millionen € gesichert. Die Zahl der Mitarbeiter soll heuer noch von 100 auf 200 wachsen.
  • Refurbed: Der Online-Marktplatz für gebrauchte Smartphones und Laptops holte sich von Investoren 15,6 Millionen €, die den Wachstumskurs befeuern sollen. Erstes sichtbares Zeichen: Zuletzt erweiterte das Team um den Münzbacher Peter Windischhofer das Angebot um ein Programm, mit dem gebrauchte Geräte zurückgekauft werden.
  • Tractive: Der Hersteller von GPS-Tracker für Hunde und Katzen aus Pasching freute sich dank dem Guidepost-Growth-Equity-Fonds und Attila Balogh über eine Überweisung in Höhe von 28,5 Millionen €. Das Geld soll verwendet werden, um den US-Markt zu erobern. „Die richtige Arbeit geht jetzt los“, sagt Geschäftsführer Michael Hurnaus.
  • Blockpit: Der Softwarehersteller liefert Steuerberichte für Händler mit Krypto-Währungen und sammelte bei einer Finanzierungsrunde 8,46 Millionen Euro ein. Der Großteil des Geldes für die Linzer kommt von MiddleGame Ventures.
  • TeamEcho: Magenta, Dynatrace und die Universität Wien gehören zu den Nutzern der Mitarbeiter-Feedback-Plattform. 1,3 Millionen Euro sollen das Angebot und den Kundenstock weiter wachsen lassen.
Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol