Saß in Kamin fest

Angeschossene Dohle mittels Staubsauger gerettet

Einen mehr als ungewöhnlichen Tierrettungseinsatz musste die Freiwillige Feuerwehr Aurolzmünster in Oberösterreich bewältigen: Ein 77-Jähriger wollte mit einem Luftdruckgewehr Tauben verscheuchen. Stattdessen schoss er eine Dohle an. Der verletzte Vogel stürzte verletzt und fluguntauglich auf ein Hausdach und dann in einen Kamin. Die Feuerwehr barg ihn mithilfe eines Staubsaugers.

Der Vorfall ereignete sich gegen 18 Uhr. Aufgrund der nicht zugänglichen Dachfläche wurde zur Bergung des verletzten Tieres die Feuerwehr verständigt. Bis zu deren Eintreffen kletterte der kleine Vogel aber zum Dachfirst, fiel dort in einen stillgelegten Kamin und blieb in einer Tiefe von etwa sieben Metern am Kaminboden liegen.

Da ein seitlicher Zugang nicht möglich war und das Kaminrohr nur einen Durchmesser von ca. 16 Zentimetern hat, entschloss sich das Einsatzteam den Vogel von oben mit einem Nass-/Trockensauger inkl. eines provisorisch verlängerten Saugschlauches aus dem Kamin zu holen.

Saugschlauch zum Vogel hinuntergelassen
Der Saugschlauch wurde vorsichtig zum Tier hinuntergelassen, der Vogel vom Schlauchende angesaugt und nach oben gezogen. Das Tier konnte ohne Zufügen weiterer Verletzungen gerettet werden.

Schütze wird angezeigt
Eine Untersuchung im Tierklinikum Ried bestätigte, dass die Dohle von einem Projektil aus dem Luftdruckgewehr getroffen worden war. Der 77-jährige Schütze wird der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis wegen Tierquälerei angezeigt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol