06.07.2021 07:18 |

Wollte Fahrgast helfen

Busfahrer bei Messerangriff in Bayern getötet

Bei einer Messerattacke in Oberfranken in Bayern ist ein 63 Jahre alter Busfahrer am frühen Dienstagmorgen tödlich verletzt worden. Der Mann war mit einer polnischen Reisegruppe unterwegs und hatte am Bahnhof von Hof eine Pause eingelegt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Dabei seien mehrere Fahrgäste mit einem 43 Jahre alten Mann in Streit geraten. Als dieser einen Reisenden angriff und leicht verletzte, ging der Busfahrer dazwischen.

Dabei soll der 43-Jährige den Busfahrer mit einem Taschenmesser schwer verletzt haben. Die Reisenden setzten einen Notruf ab und leisteten Erste Hilfe. Ein Notarzt konnte dem 63-Jährigen aber nicht mehr helfen. Er starb noch an Ort und Stelle. Die Hintergründe des Streits waren zunächst unklar.

Nach kurzer Flucht wurde Angreifer festgenommen
Der Verdächtige floh nach der Auseinandersetzung zu Fuß. Polizisten nahmen ihn wenig später in der Nähe des Tatorts fest. Der Mann soll nun einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).