Erhebung ab 26. Juni

Großer Bedarf an Öffis über die Grenze nach Bayern

Oberösterreich
22.06.2021 13:00

Die Zugverbindung Simbach-Braunau - das war’s dann mit dem grenzüberschreitenden Öffi-Verkehr zwischen dem Bezirk und den deutschen Nachbarn. Nachdem der bereits für 2020 geplante Rufbus nie realisiert wurde, startet man nun eine Bedarfserhebung.

Einkaufen, arbeiten, Schule gehen, Familie und Freunde treffen oder einfach nur zur Freizeitgestaltung - für viele Braunauer sind die nahezu tägliche Überquerung des Inns und der damit verbundene Grenzübertritt zu den deutschen Nachbarn in Simbach nichts Besonderes.

Corona bremste Pläne aus
Auch die Nachfrage nach einem grenzüberschreitenden Öffi-Verkehr steigt. Und eigentlich war bereits 2020 ein Pilotprojekt in Form eines länderübergreifenden Rufbusses geplant. Doch Corona bremste die Pläne aus. Da die Projektlaufzeit bereits März 2022 endet, wird der Bus nicht realisiert.

Neues Konzept für Öffi-Modelle
Um die Mobilität der Menschen, vor allem in den Gemeinden Braunau, Burgkirchen, Neukirchen an der Enknach und St. Peter am Hart dennoch zu verbessern, soll nun aber im Rahmen von „RegiaMobil“ unter der Federführung des Landkreises Rottal-Inn ein Konzept für künftige Öffi-Modelle erarbeitet werden. Am 26. Juni startet die Online-Bürgerbefragung auf www.rottal-inn.de/oepnv.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele