21.06.2021 15:51 |

Kellner Gunther

„Friends“-Star James Michael Tyler hat Krebs

James Michael Tyler, der zehn Staffeln lang in der Kultserie „Friends“ Jennifer Anistons sarkastischen Arbeitskollegen Gunther im Kaffeehaus Central Perk gespielt hat, ist unheilbar an Krebs erkrankt. Der 59-Jährige hat 2018 die Diagnose Prostatakrebs erhalten. Aber zu spät. Nach anfänglichem Optimismus streute der Krebs. Mittlerweile sind seine Knochen und die Wirbelsäule betroffen. Er sitzt im Rollstuhl. 

James Michael Tyler enthüllte am Montag in einem Interview mit der NBC-TV-Show „Today“, dass die Krankheit nicht frühzeitig erkannt worden sei und sich deshalb auf andere Teile seines Körpers ausbreiten konnte.

„Prostatakrebs im fortgeschrittenen Stadium“
„Bei mir wurde Prostatakrebs im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert, der sich auf meine Knochen ausgebreitet hatte“, sagte Tyler. „Ich beschäftige mich schon die letzten drei Jahre mit dieser Diagnose. Es ist Stadium 4. Also Krebs im Spätstadium. Also irgendwann, wisst ihr, wird es mich wahrscheinlich erwischen.“

Entdeckt wurde der Krebs bei einer Routineuntersuchung. „Ich war damals 56 Jahre alt und sie suchen nach PSA, einem prostataspezifischen Antigen“, sagte Tyler.

„Lähmung des Unterkörpers“
Anfangs seien die Ärzte optimistisch gewesen. Doch dann habe der Krebs gestreut und sich schließlich auf seine Knochen und die Wirbelsäule ausgebreitet. Das habe zu einer Lähmung des Unterkörpers geführt.

Tyler sagte, dass der Krebs „genau zum Zeitpunkt des Beginns der Pandemie“ explodiert sei.

Im Augenblick müsse er sich einer aggressiven Chemotherapie unterziehen. Deswegen habe er auch nicht persönlich bei der HBOMax-Sendung „Friends: The Reunion“ dabei sein können, für die sich die alten Stars der Serie noch einmal in den Kulissen getroffen hatten.

„Wollte nicht sagen, Gunther hat Krebs“
„Ich wollte ein Teil davon sein, und anfangs wollte ich zumindest mit ihnen auf der Bühne stehen und an allen Feierlichkeiten teilnehmen“, sagte Tyler. „Es war bittersüß, ehrlich gesagt. Ich war sehr glücklich, dabei zu sein zu dürfen. Es war meine Entscheidung, nicht physisch dabei zu sein und auf Zoom aufzutreten, im Grunde, weil ich keinen Wermutstropfen darauf bringen wollte. Ich wollte nicht sagen, oh, und übrigens, Gunther hat Krebs.“

„Friends“ gilt als eine der erfolgreichsten Serien aller Zeiten und lief von 1994 bis 2004. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol