Ohne Maulkorb

Arabella Kiesbauer: „Ich bin keine Insta-Queen“

Arabella Kiesbauer erzählt in einer neuen Folge von „Ohne Maulkorb MIT Dolezal“ über ihre Rolle als Mutter, ihre Karriere, rassistische Briefe und wie sie die Instagram-Welt sieht. „Man sollte im Hinterkopf behalten, dass Instagram nur die best-of Momente des Lebens zeigt. Das alleine ist es aber nicht, das sollte man sich im Hinterkopf behalten. Dass sich die schönen Leute mit einem tollen Leben porträtieren. Das sind Ausschnitte, die auch inszeniert sind. Das ist nur ein Teil der Realität, wenn überhaupt Realität.“

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele