14.06.2021 15:33 |

Tank illegal entleert

Riesiger Ölteppich vor Korsika verschmutzt Strand

Am Freitag war vor Korsika ein riesiger Ölteppich entdeckt worden. Die Rückstände haben einen Strand auf der französischen Ferieninsel im Mittelmeer stark verschmutzt. Zu Land und zu Wasser kämpfen die Einsatzkräfte unermüdlich gegen eine Umweltkatastrophe an. Bis Sonntag wurden fast vier Tonnen Öl geborgen.

Die Rückstände seien auf einer Länge von etwa 500 Metern und einer Breite von 50 Zentimetern im Küstenbereich der Gemeinde Solaro verteilt gewesen, erklärte die zuständige Präfektur. Auf Bildern war zu sehen, wie etliche Feuerwehrleute die Ölreste an der Ostküste wegschaufelten.

Der Zugang zu den Stränden und das Schwimmen in der Gegend seien weiterhin strikt verboten.

Die Behörden vermuten, dass ein Tank eines Schiffes illegal geleert wurde. Ermittler untersuchen nun vor allem drei Schiffe, die sich in einem größeren Bereich rund um die Verschmutzung aufhalten. Frankreichs Regierung hatte am Wochenende betont, dass die Verantwortlichen gefasst und bestraft würden.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).