29.05.2021 09:00 |

„Gute Nachrichten“

Netzwerk Frauenberatung bietet kostenlose Hilfe

1995 haben sich 27 Beratungsstellen zum Dachverband Netzwerk österreichischer Frauen- und Mädchenberatungsstellen zusammengeschlossen. Mittlerweile werden in knapp 60 Einrichtungen rund 100.000 Frauen und Mädchen jährlich beraten!

„Gerade in der Zeit der Pandemie, die uns alle vor neue Herausforderungen stellt, ist es doppelt und dreifach wichtig, dass Frauen und Mädchen eine Anlaufstelle haben, an die sie sich wenden können, und unkompliziert, unbürokratisch und kostenlos Beratung finden“, so Hannah Steiner, die Koordinatorin des Dachverbandes. Die Erfahrungen hätten gezeigt, dass Spannungen, die schon vorher da waren, sich durch die Krise tendenziell verstärkt haben.

Gewalt fängt oft klein an: Der Mann kontrolliert das Handy, die Frau soll ihre Freundinnen nicht besuchen, dazu komme die sogenannte ökonomische Gewalt. In einer Familie seien Frauen immer noch oft finanziell abhängig. „Deshalb ist es uns auch besonders wichtig zu schauen, wie Frauen gut ihre eigene Existenz sichern können“, betont Steiner.

In allen neun Bundesländern gibt es Beratungsangebote
Beratungsstellen gibt es in allen neun Bundesländern. Sie versuchen in allen Lebenslagen mit verschiedenen Experten zu helfen.Die Beratung ist auch anonym, online oder telefonisch möglich! Informationen und Hilfe online: www.netzwerk-frauenberatung.at

Das Netzwerk hat über die Beratungsstellen, die Mitarbeiterinnen und Betroffene einen kurzen Film gedreht, den Sie hier ansehen können.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)