27.05.2021 17:02 |

Gärten zerstört

Hagel und Starkregen entluden sich über Kärnten

Der schwarze Himmel hatte es schon angekündigt: Über Kärnten gingen Donnerstagnachmittag teils heftige Gewitter nieder. Als erstes betroffen waren der Bezirk St. Veit - dabei vor allem Friesach - sowie das Gebiet um Villach und Arnoldstein.

„Krone“-Leser aus Finkenstein berichten über heftigen Hagel, der in Gärten Jungpflanzen zerstörte. Und auch Autofahrer bei St. Niklas auf der Karawankenautobahn A 11 waren von ihm betroffen. Neben dem Hagel gab es in vielen Teilen Starkregen, was zu Aquaplaning auf Straßen führte.

Kärntner Feuerwehren rückten zu 14 Einsätzen aus: Es war zu Überschwemmungen und Vermurungen gekommen, Bäume sind auf Straßen gestürzt. In Unterkärnten wüteten heftige Gewitter: In St. Paul war die Granitztalstraße vermurt, ein Sägewerk im Ortsgebiet sowie Häuser wurden ebenfalls verschlammt.

In St. Andrä und in Jakling war ein Bach über die Ufer getreten und hatte mehrere Häuser überschwemmt. In Wolfsberg hatte die Feuerwehr einen Einsatz bei einer Brennerei. Kommandant Christoph Gerak: „Oberflächenwasser war durch einen Lichtschacht in den Keller eingedrungen. Und in der Auen war eine Straße verlegt worden.“

Bei den Unwettern gab es neben Starkregen und Hagel auch Sturmböen von bis zu 70 Kilometer pro Stunde und die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik konnte 1800 Blitze messen.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol