07.06.2021 11:02 |

Die EURO-Teams

Nordmazedonien: Kecker Außenseiter mit „Sturm-Opa“

Mit Nordmazedonien trifft Österreichs Fußballauswahl bei der EM auf einen gefährlichen Außenseiter. Das Team aus dem 2,1-Millionen-Einwohner Land ist erstmals bei eine Endrunde vertreten und hofft bei der Premiere auf eine Überraschung. Dass die Balkan-Kicker dafür gut sind, bewiesen sie jüngst mit dem 2:1-Sieg über Deutschland in der WM-Qualifikation. Österreich hat freilich gute Erinnerungen: Beide Spiele in der EM-Quali wurden gewonnen.

Sowohl beim 4:1 in Skopje als auch beim 2:1 in Wien war Rot-Weiß-Rot das dominante Team, das sich dafür auch zweimal belohnte. Hinter Polen lösten David Alaba und Co. das EM-Ticket, Nordmazedonien schaffte als Gruppendritter den Sprung ins Play-off, wo man mit einem 2:1 über den Kosovo und einem 1:0 gegen Georgien die historische Qualifikation perfekt machte.

Pandev sticht heraus
Beim Blick auf den Kader sticht einer besonders ins Auge: Goran Pandev. Der 38-jährige Stürmer (114 Länderspiele) erlebt derzeit seinen x-ten Frühling und traf auch beim historischen Sieg über Deutschland. Der ehemalige Lazio-, Inter- und Napoli-Legionär, der mit Inter und Ersatzmann Marko Arnautovic 2010 die Champions League gewann, kickte zuletzt für Genoa, er ist aber nur einer von mehreren Vätern des Erfolgs.

Denn das stabile Gerüst bilden jene Kicker, die sich mit der Qualifikation für die U21-EM 2017 einen Namen machten. Etwa Darko Velikovski, Egzon Bejtulai (beide Verteidigung), David Babunski, Boban Nikolov oder Enis Bardhi (alle Mittelfeld). Dazu kommen einige Junge wie Napoli-Offensivmann Eljif Elmas (21), mit einem Marktwerkt von 15 Mio. Euro (laut transfermarkt.at) zugleich der teuerste Kicker im Kader.

„Jedem Probleme machen“
„Diese Mannschaft kann jedem Probleme machen“, sagt Renato Gligoroski, einst Co-Trainer bei der Wiener Austria und Mattersburg und derzeit Nachwuchschef von Wacker Innsbruck. Der 44-Jährige mit mazedonischen Wurzen, geboren und aufgewachsen in Wien, war zehn Jahre lang Scout für die mazedonischen Nachwuchsteams, er ist bestens vertraut mit den Verhältnissen im Land. „Beim Verteidigen haben sie aber ein paar Schwächen, und auch das Pressing ist nicht so ihr Thema.“

Gligoroski kennt auch Teamchef Igor Angelovski, der mit rund 50 Spielen der mit Abstand längstdienende Trainer in der Historie der Auswahl ist. Der 45-Jährige, der zuvor nur Rabotnicki Skopje trainierte, gilt als führungsstarker Coach, der es zudem geschafft hat, Oldie Pandev zum Weitermachen zu überreden.

Im eigentlich Handball-verrückten Land, das nur rund 12.000 registrierte Fußballer hat, in dem die Vereine von wirtschaftlichen Schwierigkeiten geplagt werden und etwa Traditionsclub Vardar Skopje vor dem Ruin steht, sei die Erwartungshaltung vor dem EM durchaus groß, wie Gligoroski betont. „Da ist eine Menge Euphorie, die aber auch Druck erzeugt.“ Sollte die Auswahl tatsächlich Erfolge feiern, wäre es wohl auch eine Chance zum Zusammenkommen. Denn Nordmazedonien, in dem die albanische Volksgruppe rund 25 Prozent der Bevölkerung stellt, ist von echter Einheit noch entfernt.

Steckbrief von Nordmazedonien:
Teamchef: Igor Angelovski
Bekannteste Spieler: Goran Pandev (Genoa), Eljif Elmas (SSC Napoli)
FIFA-Weltrangliste: 62.
Bisher keine WM- und EM-Teilnahmen
Größter Erfolg:
Qualifikation für die EM 2021

Der Kader:
Tor:
1 Stole Dimitrievski (Rayo Vallecano)
12 Risto Jankov (Rabotnicki Skopje)
22 Damjan Siskovski (Doxa Katokopia)

Abwehr:
2 Egzon Bejtulai (Skendija Tetovo)
3 Gjoko Zajkov (Sporting Charleroi)
4 Kire Ristevski (Ujpest Budapest)
6 Visar Musliu (Mol Fehervar FC)
8 Egzjan Alioski (Leeds United)
13 Stefan Ristovski (Dinamo Zagreb)
14 Darko Velkovski (HNK Rijeka)

Mittelfeld:
5 Arijan Ademi (Dinamo Zagreb)
11 Ferhan Hasani (Partizan Tirana)
15 Tihomir Kostadinov (MFK Ruzomberok)
16 Boban Nikolov (US Lecce)
17 Enis Bardhi (UD Levante)
20 Stefan Spirovski (AEK Larnaca)
21 Elif Elmas (SSC Neapel)
25 Darko Churlinov (VfB Stuttgart)
26 Milan Ristovski (Spartak Trnava)

Angriff:
7 Ivan Trickovski (AEK Larnaca)
9 Aleksandar Trajkovski (RCD Mallorca)
10 Goran Pandev (CFC Genua)
18 Vlatko Stojanovski (FC Chambly-Thel.)
19 Krste Velkoski (FK Sarajevo)
23 Marjan Radeski (Akademija Pandev)
24 Daniel Avramovski (Kayserispor)

Trainer:
Igor Angelovski

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol