16.05.2021 14:05 |

Dutzende Kadaver

Rätsel um tote Fische

Mehrere angeschwemmte tote Fische sorgen derzeit im Bezirk Jennersdorf für großes Rätselraten. Ein Zusammenhang mit der Steiermark wird vermutet.

Das Tiersterben war am Samstag im steirisch-burgenländischen Grenzgebiet bemerkt worden. Ein Passant hatte zwischen Fehring und Jennersdorf die toten Fische in der Raab entdeckt und sofort Alarm geschlagen. Die Feuerwehr fuhr daraufhin die Strecke ab und stieß auch auf verendete Vögel sowie einen toten Biber. Dutzende Tierkadaver, vor allem von großen Fischen, wurden gefunden.

Suche nach Ursache
Über die Ursache für das plötzliche Tiersterben war vorerst nichts bekannt. Experten des Landes Steiermark versuchen dem nun auf den Grund zu gehen.

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
19° / 34°
heiter
19° / 34°
wolkenlos
19° / 34°
heiter
20° / 34°
heiter
19° / 34°
heiter