11.05.2021 11:01 |

Trauer nach Barbys Tod

Michael Patrick Kelly: Emotionale Worte an Fans

Am 15. April ist Barby Kelly kurz vor ihrem 46. Geburtstag verstorben. Ihr Tod erschütterte nicht nur die Kelly-Family-Fans auf der ganzen Welt, sondern vor allem ihre Familie. Jetzt meldete sich Michael Patrick Kelly auf Instagram nach mehreren Wochen Funkstille wieder zu Wort - und rührt seine Anhänger mit einem emotionalen Statement zu Tränen.

Die Trauer um den tragischen Verlust seiner Schwester sitzt bei Michael Patrick Kelly immer noch tief. Mehrere Wochen zog sich der Musiker von Social Media zurück, jetzt meldete er sich erneut mit einem rührenden Posting zum Tod von Barby zu Wort.

„Ich vermisse dich so sehr“
„Ich bin mir sicher, dass wir uns irgendwann wiedersehen werden“, schrieb der 43-Jährige zu zwei Fotos, die ihn gemeinsam mit Barby zeigen - eines davon ein herziges Kinderfoto, das die beiden mit ihren Eltern zeigt. „Ich vermisse dich so sehr.“

In dem Statement bat Kelly seine Fans zudem um etwas Geduld. Nach dem Tod seiner Schwester brauche er Zeit, um seine beruflichen Pläne umzusetzen, gestand der Musiker. „Ich wollte in dieser Woche eigentlich neue Musik veröffentlichen, aber ich habe meinem Label gesagt, dass ich noch mehr Zeit brauche.“ 

Fans nahmen Anteil
Bei seinen Fans traf der ehemalige „Sing meinen Song“-Star nicht nur mitten ins Herz, sondern konnte sich auch über deren Verständnis freuen. „Ich wünsche alle Kraft, die du brauchst, und lass dir bitte Zeit, bis du so weit bist“, kommentierte ein Fan. „Wir sind in Gedanken bei euch“, fügte ein weiterer hinzu. Schon zuvor hatten die Fans des Musikers viel Anteil am Tod von Barby gezeigt, wie Michael Patrick Kelly in seiner Insta-Story unter Beweis stellte. Dort veröffentlichte der Star nämlich einen Teil der zahlreichen Beileidsbekundungen, die er in den letzten Wochen erhalten hatte.

Barby Kelly nach „kurzer Krankheit“ verstorben
Barby Kelly war früher aktives Mitglied der singenden Familie gewesen, zog sich aber 1999 wegen einer psychischen Erkrankung aus der Band und der Öffentlichkeit zurück. Sie habe zuletzt bei Pflegeeltern gelebt, aber regelmäßig Besuch von ihren Geschwistern bekommen, hieß es. Mitte April verstarb sie mit nur 45 Jahren „nach kurzer Krankheit“. 

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol