10.05.2021 21:42 |

Frauenmord in Wien

Mutter von Marija im TV: „Versuchte sie zu retten“

Nach dem Mord an ihrer Tochter Marija Ende April haben die Eltern im Fernsehen erstmals über die Vorgeschichte der schrecklichen Tat gesprochen. In der Sendung von Corinna Milborn auf Puls 24 erzählten sie über die Angst, die Marija vor dem Vater ihrer Kinder und späteren mutmaßlichen Mörder hatte: „Er ist ein Mensch, vor dem musst du Angst haben“, so Vater Borivoje. „Marija wollte nicht, dass es vollends eskaliert.“

Marija habe abgestritten, dass er sie geschlagen habe, die Eltern wussten aber Bescheid: „Ich habe immer wieder versucht sie zu überreden, dass sie ihn verlässt und zu uns kommt. Aber ihr Wunsch war, dass ihre Kinder Mutter und Vater haben“, sagt Mutter Slobodanka.

Mutmaßlicher Täter schoss Mitte April auf Vater
Bereits Mitte April verlor der mutmaßliche Täter Albert L. einmal die Nerven, erzählte Borivoje M.: „Wir waren eineinhalb Meter voneinander entfernt. Er hat eine Pistole herausgezogen und gesagt: ‚Du weißt, was das ist‘. Neben ihm ist seine Tochter, also meine Enkelin, gestanden, die 13-Jährige. Er hat das Magazin aus der Pistole genommen und einen Warnschuss abgegeben. Dann hat er das Magazin wieder reingegeben und auf mich geschossen. Der Schuss ging fünf Zentimeter an meinem linken Ohr vorbei.“

Eltern wollen Frauen Mut machen
Die Eltern wollten mit ihrem Auftritt erreichen, dass Opfer von Gewalt den Mut aufbringen, um mit jemandem zu sprechen. „Mit Freundinnen, mit der Polizei, egal mit wem“, sagte Slobodanka M. Jemand anderer könne vielleicht helfen, aus so einer Beziehung herauszukommen. „Meine Tochter kommt nicht zurück, aber vielleicht kann man viele Mädchen und Frauen retten. Sicher gibt es viele, die leiden wie meine Tochter. Man muss verhindern, dass es so endet wie bei ihr.“

Zitat Icon

Habt keine Angst, euch zu melden!

Slobodanka und Borivoje M. appellieren an Gewaltopfer.

Slobodanka M. richtete einen Appell an alle Mütter: „Seid stärker als ich. Ich habe versucht sie zu retten, leider hab ich es nicht geschafft“, sagte sie mit tränenerstickter Stimme.

Anwältin: „Zum Tatzeitpunkt steuerungsfähig“
Dass der Alkoholeinfluss des mutmaßlichen Täters strafmildernd sein könnte, glaubt Anwältin Astrid Wagner, die die Eltern vor Gericht vertritt, nicht. „So wie es aussieht, hat er sich erst nach der Tat angetrunken. Damit war er zum Tatzeitpunkt sehr wohl noch steuerungsfähig“, sagte sie in der TV-Sendung.

„Beunruhigender Trend“ bei Frauenmorden
Ebenfalls zu Gast war der Gerichtspsychologe Reinhard Haller. Er wies darauf hin, dass es in den letzten Jahrzehnten einen Rückgang bei männlichen Mordopfern gegeben habe, aber nicht bei ermordeten Frauen. „Das ist tatsächlich ein Trend, der sehr beunruhigen muss“, so Haller. 

Er betonte, dass solche Taten selten in einer „emotional aufgeschaukelten Situation“ geschehen würden, sondern „sehr gezielt“. Im Fall von Marija M. habe der mutmaßliche Täter sein Aggressionspotenzial offenbar schon vorher ausgelebt. In solchen Fällen sei es erforderlich, schon bei den geringsten Anzeichen auf Aggression diese zur Anzeige zu bringen. „Das ist fast die einzige Sprache, die solche Menschen verstehen“, so Haller.

Matthias Fuchs
Matthias Fuchs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter