10.05.2021 11:27 |

Einer noch flüchtig

China: Zoo verheimlicht Ausbruch von Leoparden

Im Osten Chinas sind Anfang Mai drei Leoparden aus einem Safari-Park ausgebrochen. Die Verantwortlichen wollten die Sache vertuschen, mussten die Panne nun allerdings eingestehen. Inzwischen konnten zwei Tiere eingefangen werden, ein Leopard streift noch durchs Dorf.

Obwohl einige Anrainer die Raubkatzen schon öfters gesichtet hatten, hielt man sich beim Safari-Park bedeckt. Man wollte keine Panik erzeugen, so die offizielle Begründung. Inzwischen entschuldigte sich die Zooverwaltung allerdings für den Fehltritt.

Außerdem wurde eine groß angelegte Suchaktion gestartet. Zwei Leoparden konnten bereits eingefangen werden, der dritte ist weiterhin auf der Flucht. Eine Drohne entdeckte das Tier zwar am Sonntag, die Raubkatze konnte den Suchtrupps aber entkommen.

Nicole Weinzinger
Nicole Weinzinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).