05.05.2021 16:04 |

Auf Mallorca überführt

Tod vorgetäuscht: Riesenpudel verriet Deutsche

Sie täuschte ihren Tod vor und verschaffte sich eine neue Identität, lebte zunächst unbehelligt auf der Insel Mallorca. Das alles nahm sie auf sich, um einem Verfahren zu entgehen. Doch ausgerechnet ihr Haustier sollte eine 47 Jahre alte Deutsche schlussendlich auffliegen lassen.

Um eine Million Euro soll die Deutsche ihren ehemaligen Arbeitergeber betrogen haben, bestätigte die Polizei am Mittwoch einen entsprechenden Bericht der Zeitung „Diario de Mallorca“. Im vergangenen November stand deshalb ein Gerichtstermin auf Mallorca an, doch die 47-Jährige erschien zu diesem nicht. Vielmehr hätten deren Eltern erklärt, die Frau sei in Rostock in einen Autounfall verwickelt gewesen und dabei getötet worden. Um dies zu untermauern sei sogar eine Sterbeurkunde vorgelegt worden.

Zweifel an Unfalltod
Der ehemalige Arbeitergeber der Frau hatte jedoch Zweifel an dem Unfalltod der 47-Jährigen und beauftragte in der Folge Privatdetektive, die sich auf die Suche machten. In sozialen Netzwerken stießen sie dabei tatsächlich auf eine heiße Spur: So fanden sich Hinweise, dass sich die Gesuchte eine falsche Identität zugelegt hatte und in Santa Ponca, im
Südwesten der Baleareninsel, lebt.

Privatdetektive legten sich auf die Lauer
Tierischer Anhaltspunkt: Die Frau in den sozialen Netzwerken besitzt einen Riesenpudel, eine auf der Insel überaus selten gehaltene Hunderasse. In der Folge legten sich laut der Zeitung die Privatdetektive in Santa Ponca auf die Lauer - und schlussendlich mit Erfolg.

Ein Mann, der mit einem Riesenpudel Gassi ging, sollte sie zum Haus der Frau führen. Und tatsächlich handelte es sich bei dieser um die gesuchte 47-Jährige, wie die Frau schließlich gegenüber der Polizei auch zugab. Sie wurde vorübergehend festgenommen, hieß es weiter, nach der Vorführung vor den Haftrichter sei sie unter Auflagen freigelassen worden.

Christine Steinmetz
Christine Steinmetz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol