29.05.2021 06:00 |

Erstaunliche Fakten

Diana: Die Geheimnisse der „Prinzessin der Herzen“

Prinzessin Diana bleibt für immer unvergessen. Sie gehört sie zu den beliebtesten britischen Royals - und die Faszination für sie ist auch mehr als zwanzig Jahre nach ihrem Tod ungebrochen. Diese unglaublichen Geheimnisse wurden über die „Prinzessin der Herzen“ bereits enthüllt.

Wussten Sie, dass Diana Frances Spencer, wie Lady Di mit Geburtsnamen hieß, adelige Wurzeln hatte? Die Spencers waren Nachkommen der englischen Könige Karl II. und Jakob II. Die Hochzeit von Dianas Eltern war 1954 ein gesellschaftliches Großereignis.

Prinzessin Diana ohne Schulabschluss
Prinzessin Diana war im Gegensatz zu ihren Geschwistern eine eher mittelmäßige Schülerin. Dafür konnte sie sich durch sportliche Leistungen hervortun und gewann zahlreiche Schwimm- und Tanzpokale. Außerdem war Diana bei ihren Mitschülern überaus beliebt. 1977 verließ sie schließlich die Schule - aber ohne Abschluss. Denn auch bei einem zweiten Anlauf hatte Diana die Abschlussprüfungen nicht geschafft. Das war aber nicht zuletzt wegen ihrer Herkunft nicht weiter tragisch.

Im selben Jahr begegneten sich Lady Di und Prinz Charles zum allerersten Mal - bei einer Jagdgesellschaft auf dem Familiensitz der Spencers. Erst 1980 wurde ihre Beziehung öffentlich gemacht.

Charmanter Versprecher vorm Altar
Die Traumhochzeit von Diana und Charles fand schließlich 1981 in der Londoner St. Paul‘s Cathedral statt. Unglaubliche 750 Millionen Menschen saßen an diesem Tag weltweit vor dem Fernseher. Beim Jawort passierte der damals 20-Jährigen allerdings ein kleiner Fauxpas: Sie vertauschte die Reihenfolge der Vornamen von Prinz Charles. Dieser scherzte daraufhin: „Sie hat soeben meinen Vater geheiratet!“

Unglaublich, aber wahr: Genaugenommen ist Diana gar keine Prinzessin, sondern vielmehr eine Fürstin. Ihr Titel Princess of Wales ist dabei irreführend. Er wurde Diana bei der Eheschließung als Höflichkeitstitel verliehen, da sie fortan die Ehefrau des Fürsten von Wales, wie die korrekte Übersetzung des Titels lautet, war. Wie Diana selbst anmerkte, war sie nie „Prinzessin Diana“, denn eine britische Prinzessin kann nur sein, wer als solche geboren wurde oder diesen Titel vom jeweiligen Monarchen explizit verliehen bekommt.

Der mittlerweile etablierte Titel „Lady Di“ wurde erstmals 1980 von der britischen Zeitung „The Sun“ verwendet. 

Auch Diana von Selbstzweifeln gebeutelt
Jeder verehrte Lady Diana - unter anderem auch wegen ihrer unglaublichen Schönheit. Doch in Wahrheit hatte die „Prinzessin der Herzen“ wie jede andere Frau mit ihrem Aussehen zu kämpfen. Unter anderem störte sie ihre Körpergröße, immerhin maß Diana mit 1,78 Meter fast so viel wie ihr Ehemann. Da sie sich aufgrund dieser Tatsache unwohl fühlte, trug sie nie Schuhe, die einen höheren Absatz als fünf Zentimeter hatten.

Aber nicht nur ihre Größe machte ihr zu schaffen. Die Zweifach-Mama soll ihre Nase zu groß gefunden und ihre „Schwimmerschultern“ nicht gemocht haben. 

Trump ein Stalker?
Während ihres kurzen Lebens machte Lady Di einige überraschende Bekanntschaften. Bei einem Charity-Dinner 1995 traf sie etwa auf den späteren US-Präsidenten Donald Trump. Er soll so von Diana geschwärmt haben, dass er ihr regelmäßig Blumen nach Hause geschickt haben soll. Doch Diana soll von Trumps Avancen wenig angetan gewesen sein, erinnerte sich ihr Butler Paul Burrell später zurück. Demnach habe sie den Geschäftsmann für einen Stalker gehalten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol