27.04.2021 14:03 |

Betrüger rufen an

Polizei warnt eindringlich vor falschen Beamten

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist bereits vergangene Woche eine 90-Jährige Burgenländerin Opfer von Telefonbetrügern geworden. Nach einem Anruf eines vermeintlichen Beamten übergab sie mehrere Tausend Euro an Bargeld. Nur wenige Tage später wurden weitere Anrufe gemeldet. Die Opfer erstatteten Anzeige. Die Landespolizeidirektion Burgenland warnt nun eindringlich vor dieser Betrugsmasche.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das erste Opfer, eine 90-jährige Frau aus Eisenstadt, wurde letzte Woche von einem noch unbekannten Mann angerufen. Dieser gab an, dass sich die Frau auf einer Liste mit möglichen Einbruchsopfern befinde und daher Wertgegenstände sowie Bargeld an die Polizei übergeben soll. Einem Tag nach dem Telefonat übergab die Frau schließlich mehrere Tausend Euro an eine vermeintliche Polizistin.

Mehrere Anrufe in kurzer Zeit
Nur wenige Tage später wurden weitere derartige Fälle gemeldet. Ein männlicher Anrufer stellte sich in akzentfreiem Deutsch bei einer älteren Dame als „Bezirksinspektor Thomas Frick“ vor und wollte eine genaue Auflistung von Schmuck, Bargeld und Co im Haus haben. Als sich die rüstige Rentnerin weigerte, drohte der falsche Beamte mit einem Verhör auf der nächsten Polizeiwache. Die Frau beendete daraufhin das Gespräch und verständigte umgehend ihren Sohn.

Nur zwei Stunden nach diesem Telefonat klingelte es wieder bei einer Pensionistin aus Eisenstadt. Auch hier wurde versucht genaue Informationen über Wertgegenstände zu erhalten. Dieses Mal gab sich der Telefonbetrüger als Beamter mit dem Namen „Böhm“ aus. Als die Frau Rücksprache mit ihrem Mann hielt, legte der falsche Polizist auf.

Polizei warnt vor Telefonbetrügern
In insgesamt acht Fällen blieb es beim versuchten Betrug. Alle Fälle wurden angezeigt.

Zitat Icon

Nie sollten telefonisch Daten bekanntgegeben und keinesfalls Wertgegenstände oder Bargeld an Fremde übergeben werden.

Ein Sprecher der LPD Burgenland

Die Polizei warnt nun eindringlich vor dieser Betrugsmasche. Es wird geraten, im Ernstfall umgehend den Kriminaldienst Eisenstadt unter 059133/1581 zu kontaktieren.

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-1° / 5°
stark bewölkt
-2° / 4°
stark bewölkt
-2° / 5°
stark bewölkt
-2° / 4°
bedeckt
-3° / 4°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)