2 Polizisten verletzt

Toter bei Zimmerbrand: Zigarette als Auslöser

Wien
25.04.2021 15:58

Bei dem tödlichen Zimmerbrand in der Nacht auf Samstag im Wiener Bezirk Josefstadt, bei dem ein 55 Jahre alter Mann ums Leben gekommen war, dürfte eine Zigarette das Feuer ausgelöst haben. Wie berichtet, hatten sich drei Angehörige des Opfers noch vor den Flammen retten können. Zwei Polizisten, die den 55-Jährigen bergen wollten, erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten ins Spital gebracht werden. 

Der Brand war gegen Mitternacht vermutlich im Schlafzimmer des Mannes in der Wohnung des Mehrparteienhauses in der Lerchenfelder Straße ausgebrochen. Die hochbetagte Mutter, eine Schwester und ein Bruder des Opfers konnten sich rechtzeitig aus der Wohnung retten.

Zwei Beamte ins Krankenhaus gebracht
Drei Polizisten versuchten trotz des starken Qualms, den 55-Jährigen aus der Gefahrenzone zu bergen, ihre Bemühungen waren jedoch vergeblich. Zwei Beamte erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Erst die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten bis zum Opfer vordringen und den Mann bergen. Für den 55-Jährigen gab es jedoch keine Rettung mehr. 

Ursache für das Feuer dürfte eine Zigarette gewesen sein. Die Ermittlungen waren am Sonntag noch nicht abgeschlossen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele