13.04.2021 09:34 |

Kein gutes Benehmen

„First-Dog“-Unterricht für Bidens Schäfer „Major“

Auch ein „First Dog“ muss sich angemessen verhalten - und genau das soll der jüngere Schäferhund von US-Präsident Joe Biden nun lernen. „Major“ hatte zuletzt mit aggressivem Verhalten und Beißattacken von sich reden gemacht, er musste das Weiße Haus sogar verlassen. Durch ein spezielles Training soll der Deutsche Schäferhund jetzt an das Leben im Weißen Haus gewöhnt werden.

Der jüngere der beiden Biden-Schäferhunde war nach dem Amtsantritt des neuen US-Präsidenten mehrmals durch aggressives Verhalten aufgefallen. Im März musste „Major“ schon einmal kurzzeitig aus dem Weißen Haus verbannt werden, er wurde zurück in Bidens Haus nach Wilmington im Bundesstaat Delaware geschickt. Zuvor war es zu mindestens einer Beißattacke des Schäferhunds im Weißen Haus gekommen. Auch hatte er Angestellte und Sicherheitspersonal angesprungen und angebellt. Selbst nach seiner Rückkehr gab es wieder einen Zwischenfall.

Präsident verteidigte seinen Hund
Biden hatte anfangs seinen Hund verteidigt und erklärt, „Major“ wolle ihn nur beschützen. Der Hund erschrecke, wenn er im Weißen Haus „um die Ecke kommt und da sind zwei Leute, die er nicht kennt“.

„Major“ bekommt Training, „Champ“ bleibt im Weißen Haus
„Major“ hat bereits ein Training bekommen, aber das scheint noch nicht ausreichend gewesen zu sein. Daher gibt es nun erneut Unterricht für den „First Dog“. Bidens älterer Deutscher Schäferhund „Champ“ darf hingegen im Weißen Haus bleiben. „,Champ‘ wird hier sein“, sagte der Sprecher von Präsidentengattin Jill.

Der sanfte „Champ“ ist seit 2008 bei Biden und seiner Frau. Den energiegeladenen „Major“ holten die Bidens 2018 aus dem Tierheim - um „Champ“ jung zu halten. „Major“ ist nach Angaben von Bidens Team der erste Tierheimhund im Weißen Haus. „Major“ erregte bereits im November Aufmerksamkeit, nachdem sich Biden beim Spielen mit dem jungen Schäferhund den Fuß gebrochen hatte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).