10.04.2021 23:00 |

Weniger Todesfälle

Die Covid-Infektionen in Salzburg gehen zurück

Die Infektionskurve geht weiterhin nach unten: Die Zahl der Neuinfizierten ist rückläufig, auch die Anzahl der Covid-Fälle, die tödlich enden, wird weniger. Noch immer stecken sich aber viele junge Salzburger mit dem Virus an. Die Lage in den Spitälern bleibt somit angespannt – die Intensivbetten sind zur Hälfte belegt.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Aktuell sind 2177 Salzburger aktiv mit Covid-19 infiziert. Insgesamt wurden im Bundesland mit Stand Samstag 45.192 Personen positiv auf das Virus getestet.

197 neue Covid-Infektionen wurden gestern gemeldet. Die Zahl der Todesfälle bleibt jedoch bei 545. Erfreulich: Der Anteil der Todesfälle bei Über-85-Jährigen sinkt kontinuierlich. Die Intensivkapazitäten in Salzburgs Spitälern sind aber trotzdem zur Hälfte ausgelastet. Derzeit befinden sich 110 Covid-19-Patienten im Krankenhaus. Davon müssen 25 Patienten auf einer Intensivstation betreut werden. Noch immer infizieren sich sehr viele junge Salzburger mit dem Coronavirus. Die 7-Tage-Inzidenz steht bei den 15- bis 25-Jährigen bei fast 300 und liegt damit deutlich über dem Durchschnitt.

Besonders in Bad Gastein, Radstadt und Unken war zuletzt das Infektionsgeschehen sehr hoch. Nach einer Sonderimpfaktion und Ausreisekontrollen entspannt sich dort die Lage jedoch zunehmend. Christian Pewny (FPÖ), Bürgermeister von Radstadt, zeigt sich beruhigt: „Derzeit haben wir zwölf aktiv Infizierte. Die zehntägige Ausreisebeschränkung hat in unserem Fall nicht gegriffen, da das Infektionsgeschehen schon zuvor eingedämmt werden konnte.“ Dieses Wochenende erhalten circa 1300 Radstädter über 65 Jahren die zweite Impfdosis.

7-Tage-Inzidenzen in Bezirken gehen zurück
Die höchste 7-Tage-Inzidenz hat Salzburg Stadt mit 244. Ihr folgt Salzburg-Umgebung mit 231. Den besten Wert weist indes der Pongau mit einer Inzidenz von knapp 148 auf.

Sophia Gruber

Sophia Gruber
Sophia Gruber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).