Abstand eingehalten

Auch bei schlechtem Wetter standen Ausflüge an

Die Sorge, dass viele Oberösterreicher das Osterwochenende für einen Ausflug ins Salzkammergut nutzen würden, war groß. Trotz des eher bescheidenen Wetters war viel los, von Menschenmassen oder Ansammlungen aber nichts zu sehen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Es wäre super, wenn die Oberösterreicher daheim im Garten bleiben oder die umliegende Natur nutzen und nicht unbedingt weite Fahrten unternehmen“, appellierte Andreas Pilsl, Landespolizeidirektor, vor den Osterfeiertagen. Ein „Krone“-Lokalaugenschein zeigte, dass sich die Oberösterreicher zum Teil brav daran hielten.

Schreckte vor allem am Samstag und Sonntag das bescheidene Wetter viele ab, war am Montag schon wieder mehr los - die Parkplatzsuche gestaltete sich zum Beispiel in Gmunden schwierig. Ein kurzer Blick auf die Kennzeichen zeigte, dass sich nicht nur Einheimische auf der Esplanade die Füße vertraten. Von Menschenansammlungen oder Drängeleien aber keine Spur. Die Landsleute hielten sich an den Mindestabstand und gingen auf Distanz.

„Wir hatten wenig Kontakt zu anderen und sind viel im Freien“, erzählt Matthias Hammerle, der mit Töchterchen Johanna auf der Linzer Donaulände unterwegs war. Auch dort war in den vergangenen Tagen schon mehr los.
Am Montag meldete der Krisenstab des Landes 394 Neuinfektionen. Aktuell sind 4352 Landsleute infiziert, 245 auf einer Normalstation, 70 auf Intensiv.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)