23.02.2021 17:00 |

USA vor China und EU

Impfstoff-Auslieferung schreitet im Eiltempo voran

Der internationale Pharmaverband IFPMA hat am Dienstag berichtet, dass die weltweite Auslieferung der Corona-Impfstoffe mittlerweile rasant voranschreitet. Die größte Menge sei bisher mit 82 Millionen Dosen vom US-Konzern Biontech/Pfizer ausgeliefert worden. Spitzenreiter bei den insgesamt erhaltenen Impfdosen sind ebenfalls die USA. Sie erhielten gut 26 Prozent der weltweiten Produktion. Dahinter liegen China mit 14,7 Prozent und die Europäische Union mit 12,6 Prozent.

Die IFPMA verwies auf eine Aufstellung der Datenplattform Airfinity. Demnach lieferte der chinesische Hersteller Sinovac in der Vorwoche 74,4 Millionen Dosen aus (plus 46 Prozent), AstraZeneca 55 Millionen (plus 22 Prozent) und Moderna fast 50 Millionen (plus zehn Prozent).

Zehn Milliarden Dosen Gesamtproduktion
Am rasantesten legte das Mittel der chinesischen Firma Sinopharm zu: um 286 Prozent auf knapp 30 Millionen Dosen. Der "Sputnik V"-Impfstoff verblieb bei 8,3 Millionen Dosen. Im Gesamtjahr dürften zehn Milliarden Dosen produziert werden, schätzte James Robinson von der Koalition für Innovationen in der Epidemievorbeugung (CEPI).

Außerdem gingen gut 5,8 Prozent der bisher ausgelieferten Impfdosen nach Indonesien sowie knapp 5,8 Prozent nach Großbritannien, wie der Verband berichtete.

Auch ärmere Länder kommen zum Zug
Abgesehen von China seien im Großen und Ganzen die meisten Dosen an die am schwersten betroffenen Länder und Regionen gegangen, sagte IFPMA-Generaldirektor Thomas Cueni. Dass Länder mit niedrigen und mittleren Einkommen nicht zum Zuge kämen, stimme nicht. Auf den nächsten Plätzen folgten Indien, Brasilien, die Türkei, Russland, Israel und Marokko.

Regierungen, die früh bestellt und bezahlt hätten und das Risiko eingegangen seien, beim Versagen viel Geld zu verlieren, würden auch zuerst beliefert, sagte Cueni.

Covax habe erst im Dezember Verträge abgeschlossen. Dennoch werde die Zusage von zwei Milliarden Impfdosen an Covax in diesem Jahr aller Wahrscheinlichkeit nach übertroffen.

Martin Grob
Martin Grob
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).