16.02.2021 14:08 |

Laptops für Schüler

Bildungsmisere: So entlasten Start-ups Familien

Tablets und Laptops für die Schüler sind das Herzstück der türkis-grünen Reformpläne, um die dringend notwendige Digitalisierung an unseren Schulen voranzutreiben. Nicht zuwarten, sondern jetzt schon gegen die aktuelle Bildungsmisere Handeln wollen Wiener Start-ups: Mit vollständig erneuerten Notebooks und Tablets, die inklusive Gratismonat günstig gemietet werden können, sowie mit einer kostenlosen Homeschooling-Stunde, wollen der Online-Marktplatz Refurbed und die Online-Lernhilfeprofis von GoStudent Familien entlasten.

Wie dringend erforderlich die Digitalisierung in der Schule nötig ist, ist angesichts der Corona-Krise mehr als deutlich geworden. Ab dem Schuljahr 2021/2022 sollen deshalb laut den Plänen des Bildungsministeriums - wie berichtet - Notebooks und Tablets an Schüler der fünften (und im ersten Jahr auch sechsten) Schulstufe stark verbilligt oder sogar gratis weitergegeben werden. Der Zuspruch ist enorm: Mehr als 90 % der Schulen haben sich angemeldet, insgesamt sollen im Herbst rund 160.000 digitale Endgeräte ausgegeben werden.

Doch die fortdauernde Corona-Krise stellt Familien akut vor Herausforderungen: Die technische Ausstattung mit Notebooks oder Tablets ist, wie wir spätestens nach dem Corona-Jahr 2020 wissen, bei vielen mangelhaft und der Nachholbedarf bei Lerninhalten größer denn je. Das bestätigen auch 87 Prozent der befragten Eltern in einer aktuellen Umfrage von GoStudent.

Homeschooling-Paket soll Familien doppelt helfen
Die beiden Wiener Start-ups refurbed und GoStudent haben deshalb ein gemeinsames Homeschooling-Paket geschnürt, das Familien doppelt hilft: „Einerseits unterstützen wir Familien mit günstigen Notebooks und Tablets, die einfach gemietet werden können und zudem voll versichert sind. Gleichzeitig wird auch unsere Umwelt durch vollständig erneuerte Endgeräte geschont“, sagt Peter Windischhofer, der aus Münzbach (Oberösterreich) stammende Mitgründer von refurbed.

„Zum anderen bieten wir dazu ein gezieltes und professionelles Nachhilfe-Angebot, um die in den letzten Monaten größer gewordene Lücke bei den Lerninhalten rasch wieder zu schließen“, ergänzt Felix Ohswald, Mitgründer von GoStudent.

Nachhaltig günstig mieten und Gratis-Nachhilfe
Eltern erhalten bei der Miete eines Geräts mit einer Mindestlaufzeit von drei Monaten den ersten Monat geschenkt. Es muss keine zusätzliche Kaution hinterlegt werden und für jeden Monat der laufenden Gerätemiete pflanzt refurbed zudem einen Baum. Die Geräte sind darüber hinaus kostenlos versichert, falls diese zum Beispiel herunterfallen oder versehentlich mit Wasser in Kontakt kommen.

Innerhalb der ersten 30 Tage kann das Gerät jederzeit kostenlos an refurbed zurückgesendet werden. Nach Ablauf der gewünschten Mietdauer hat man die Option, das Gerät für den Restwert zu kaufen oder zur Wiederaufbereitung an refurbed zu retournieren, um Elektroschrott zu vermeiden.

Zudem inkludiert das Paket eine Gratis-Nachhilfestunde bei GoStudent. Das Wiener Start-up für digitalen Unterricht hat sich - wie berichtet - bereits lange vor der Corona-Krise auf Distanzunterricht spezialisiert.

Rasche und günstige Lösung für Eltern und Schüler
„Das von der Regierung angekündigte ‚Digitale Klassenzimmer‘ steckt noch in den Kinderschuhen. Viel wichtiger als weiter zuzuwarten, ist eine rasche und günstige Lösung für Eltern sowie Schülerinnen und Schüler. Mit dem Homeschooling-Abo und der kostenlosen Nachhilfestunde liefern wir hier bereits Antworten auf diese drängenden Fragen“, sind Windischhofer und Ohswald überzeugt.

Harald Dragan
Harald Dragan
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. März 2021
Wetter Symbol