14.02.2021 17:00 |

St. Jakob im Rosental

Hat Bürgermeister gegen Vergabegesetz verstoßen?

St. Jakob im Rosental: Nachdem Bürgermeister Perdacher vorgeworfen wurde, bei einem Flutlicht-Projekt gegen das Vergabegesetz verstoßen zu haben, geht dieser nun in die Gegenoffensive und bereitet eine Klage vor.

„Hat Bürgermeister Guntram Perdacher einen Wernberger Unternehmer im Vergabeverfahren um die neue Flutlichtanlage auf dem Sportplatz in St. Jakob im Rosental übergangen?“ - Unternehmer Helmut Stichaller und Anwalt Hanno Stromberger wollen diesen Verdacht, wie berichtet, prüfen lassen: „Die Firma Stich ist bei der Angebotslegung um 21.550 Euro günstiger gewesen als das Angebot, das den Zuschlag erhalten hat.“

Bürgermeister weist Vorwürfe zurück
Anträge beim Bundesverwaltungsgericht zur Prüfung der Vergabe seien laut Anwalt Stromberger bereits in Vorbereitung. Bürgermeister Perdacher weist die Vorwürfe zurück: „Das Verfahren wurde mit professioneller Unterstützung und entsprechend den Bestimmungen des Vergabegesetzes durchgeführt. Die Firma Stich war unter Berücksichtigung der Förderungsvoraussetzungen nicht Bestbieter!“

Perdacher vermutet hinter der Geschichte einen politischen Mitbewerber, der ihn in Misskredit bringen will. Der Gemeindechef will daher Klage gegen den Unternehmer und dessen Anwalt einbringen.

Katrin Fister
Katrin Fister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol