08.02.2021 09:58 |

Superstars sterben weg

Elton John kämpft für Musiker mit Brexit-Problemen

Popstar Elton John kämpft weiter für Musiker mit Brexit-Problemen und fordert eine Hilfsorganisation für Nachwuchsmusiker. „Wir brauchen eine neue Generation von Superstars, nicht nur, weil eine Generation von Superstars - meine Generation - älter wird, in den Ruhestand geht und wegstirbt“, heißt es in einem Kommentar der Musikikone im „Guardian“.

Musiker bräuchten jetzt schnell Hilfe - die Hilfsorganisation solle jungen Künstlern bei der Tourplanung zur Seite stehen, mit Anwälten und Buchhaltern. Finanziert werden solle die Organisation auch von der Musikwirtschaft selbst, schlug der Sänger vor. Und er warnte: Ohne Hilfe kämen bald nur noch Mainstream-Musiker auf Tour. „Vertraut mir, ich möchte das genauso wenig wie ihr.“

Zitat Icon

Wir brauchen eine neue Generation von Superstars, nicht nur, weil eine Generation von Superstars - meine Generation - älter wird, in den Ruhestand geht und wegstirbt.

Sir Elton John

John (73) gehörte zu den mehr als 100 Unterzeichnern eines offenen Briefs, in dem Musik-Stars der Regierung vor zwei Wochen Versagen bei der Verhandlung über Visaregeln mit der EU vorgeworfen hatten. In der vergangenen Woche traf sich der Musiker zudem zu einem Gespräch mit dem britischen Kulturminister Oliver Dowden.

Seit dem 1. Jänner, dem Ende der Brexit-Übergangsphase, benötigen Musiker und Künstler Visa und andere Dokumente für Auftritte in der EU beziehungsweise in Großbritannien. London und Brüssel machen sich gegenseitig für die Situation verantwortlich.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol