31.01.2021 14:18 |

Im Filmfieber

„White Christmas“: Harte Drehtage bis 5 Uhr früh

Viele stecken in der Landeshauptstadt im Filmfieber: 28 Drehtage sind für die Komödie „White Christmas“ vorgesehen. In der ersten Woche standen Nacht-Szenen auf dem Programm, Regisseur Flo Lackner hat mit seiner Crew täglich bis 5 Uhr früh gedreht. Die Covid-Tests aller Akteure fielen negativ aus.

In der ersten Woche wurde schon viel gedreht; bei den extra für „White Christmas“ aufgestellten Hütten am Neuen Platz, am Alten Platz und auf dem Flughafen. Laut Drehbuch muss ein vom Konkurs bedrohter Videothekar mit türkischen Wurzeln im Auftrag eines Geldeintreibers den Staatsbesuch des russischen Präsidenten am Heiligen Abend in Klagenfurt verhindern, um den Fortbestand der Videothek zu sichern.

Bis 5 Uhr früh wird gearbeitet
Ein Skinhead und eine asiatische Hackerin helfen ihm. Wird es das Trio trotz der kulturellen Kluften schaffen, sich einem der mächtigsten Männer der Welt in den Weg zu stellen? In den vergangenen Tagen wurde bis 5 Uhr früh gearbeitet, weil Nachtsequenzen gedreht wurden – eine harte Drehwoche in schwierigen Zeiten unter strengen Corona-Regeln.

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol