29.01.2021 06:00 |

Vorschriften-Kontrolle

Corona-Wächter patrouillieren in Wiener Heimen

In Wiener Senioren- und Pflegeheimen patrouillieren jetzt bezahlte Corona-Wachleute. Sie kontrollieren die Quarantäne-Vorschriften, Maskenpflicht, Abstandsregeln und lösen „illegale“ Menschenansammlungen auf.

„Dort, wo wir Infizierte und Cluster haben, setzen wir Securitys von außerhalb ein“, bestätigt Horst Harlacher vom Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP). Hauptaufgabe: Sie müssen überwachen, dass Corona-Kranke in ihren Wohnräumen bleiben.

Zitat Icon

Aus feuerpolizeilichen Gründen dürfen wir die Zimmer und Wohnungen nicht abschließen.

Horst Harlacher

„Aus feuerpolizeilichen Gründen dürfen wir die Zimmer und Wohnungen nicht abschließen“, so Harlacher. Und das Pflegepersonal könne die unter Quarantäne stehenden Senioren nicht ständig beaufsichtigen. Alle Gesunden dürften sich hingegen frei bewegen. So ganz richtig ist das auch wieder nicht, wie ein Aushang im Haus Prater (ebenfalls KWP) belegt.

„Plauderplätze“ gesperrt
Weil die Covid-Zahlen im Haus (trotz bereits erfolgter erster Impfung) steigen, sind die „Plauderplätze“ in der Eingangshalle gesperrt worden. Ansammlungen im Gebäude, auf den Gängen oder diversen Plätzen sind verboten. Jeder, der aus seinem Zimmer kommt, muss FFP2-Maske tragen und zwei Meter Abstand halten, heißt es.

Sämtliche Heimbewohner, die Angestellten sowie die Wachleute werden mindestens zweimal wöchentlich getestet, erklärt Harlacher. Offen bleibt, welche Strafen „Covid-Sündern“ drohen. „Die allermeisten halten sich diszipliniert an die Vorgaben“, so der KWP-Sprecher.

Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. März 2021
Wetter Symbol