25.01.2021 17:22 |

Mit 1200 Gästen

Brasilien: Polizei löste Corona-Rave-Party auf

Im Süden Brasiliens ist inmitten der Corona-Pandemie eine Rave-Party mit rund 1200 Gästen aufgelöst worden. Das berichtete am Montag das Nachrichtenportal „G1“ unter Berufung auf die Polizei. Dem Bericht zufolge floh der Verantwortliche für die Party nach dem Eintreffen der Polizisten.

Schon vor Sonntagabend hatte die Polizei in Sao Jose dos Pinhais im Großraum Curitiba mehrere kleinere Partys aufgelöst. Bei einem Fest mit 400 Gästen nahm die Stadtpolizei Lokalmedien zufolge sechs Personen fest.

Mehr als acht Millionen Infizierte
Brasilien ist einer der Brennpunkte der Corona-Pandemie. Eine dort entdeckte - womöglich besonders ansteckende - Virus-Mutation verschärft die Lage. Bisher haben sich im größten Land Lateinamerikas rund 8,8 Millionen Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert - nur in den USA und in Indien sind die absoluten Zahlen höher.

Zudem sind rund 217.000 Patienten in Brasilien im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben - das ist weltweit Platz zwei. Der Bundesstaat Parana, dessen Hauptstadt Curitiba ist, meldete rund 520.000 Corona-Infizierte und mehr als 9300 Corona-Tote.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).