22.01.2021 18:03 |

Alpindrama im Ländle

Skifahrer steckte mit Kopf im Schnee fest - tot!

Ein 39-jähriger Skifahrer, der am Dienstag im freien Skigelände von St. Gallenkirch (Montafon) schwer zu Sturz gekommen war, ist am Freitag im Landeskrankenhaus Feldkirch seinen Verletzungen erlegen. Der erfahrene Freerider hatte nach einem Sprung über einen Felsen die Balance verloren, stürzte und blieb kopfüber im Tiefschnee stecken. 

Der 39-Jährige und sein 42-jähriger Begleiter fuhren gegen 12.30 Uhr am Südhang Nova ab. Im felsdurchsetzten Gelände kam der Wintersportler so unglücklich zu Sturz, dass er mit dem Kopf 30 bis 50 Zentimeter tief im Tiefschnee feststeckte.

Der 42-Jährige war zu weit entfernt um selbst eingreifen zu können, er setzte umgehend einen Notruf ab. Zwar gelang der Bergrettung die Wiederbelebung des 39-Jährigen, doch verlor dieser drei Tage später den Kampf um sein Leben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-2° / 4°
Schneeregen
-1° / 9°
einzelne Regenschauer
-1° / 7°
Schneeregen
-2° / 8°
Schneeregen