Bayern hoffen noch

Alaba: War Medizincheck nur für die Versicherung?

Fußball International
19.01.2021 19:40

David Alaba und Real Madrid sind sich einig, der Wechsel im Sommer sei perfekt - das berichtete die spanische Zeitung „Marca“ am Dienstag. Doch sowohl Zinedine Zidane, als auch Papa Alaba dementierten umgehend und auch die „Bild“-Zeitung will nun wissen: Der Deal ist noch lange nicht durch! Denn: Der vermeintliche Medizincheck des ÖFB-Stars war nicht für Real, sondern für eine Versicherung gemacht worden!

Es war laut Informationen der „Bild“ vor ein paar Tagen: Alaba habe in Deutschland eine Versicherung abgeschlossen, welche garantiert, dass David finanziell abgesichert ist, sollte er sich verletzen und noch immer keinen neuen Vertrag für die nächste Saison unterzeichnet haben. Das macht Sinn! Aber eben nur, wenn der ÖFB-Star noch keinen neuen Klub gefunden hätte. 

(Bild: GEPA )

Dazu kommt: Der Medizincheck, über den„ Marca“ berichtete, fand angeblich nicht für einen Real-Wechsel, sondern für die Versicherung statt. Und: Alaba wollte immer einen Vertrag mit mindestens fünf Jahren Laufzeit. Die Spanier berichteten über einen Vierjahresvertrag mit Real, welcher laut „Bild“ noch dazu nicht den Gehaltsforderungen von Alaba entsprechen würde. 

Fest steht: Die Bayern geben den Kampf um Alaba noch nicht auf. Trainer Hanis Flick (siehe Video oben): „Im Moment ist es so, dass ich von ihm da noch nichts gehört habe. Die Hoffnung stirbt aber zuletzt.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele