14.01.2021 18:37 |

Auch Cluster in Spital

31 Buslenker in Vorarlberg mit Corona infiziert

In Vorarlberg sind am frühen Donnerstagabend zwei Corona-Cluster bekannt geworden: Wie Landesrat Johannes Rauch (Grüne) in einer Aussendung bekannt gab, sind zum einen 31 Buschauffeure betroffen. Am Donnerstag durchgeführte Antigen-Tests bei weiteren 160 Beschäftigten im öffentlichen Personennahverkehr hätten aber lediglich drei weitere Verdachtsfälle zutage gefördert. Der zweite Cluster trat in der Unfallchirurgie des LKH Feldkirch mit 18 Infizierten auf.

Die 31 infizierten Busfahrer seien ausschließlich im Bereich Bregenz/Unteres Rheintal im Einsatz gestanden und wurden umgehend außer Dienst gestellt. Weitere 160 Beschäftigte der Postbus AG am Standort Bregenz (Stadtbus Bregenz und Landbus Unterland) wurden am Donnerstag mit Antigen- und PCR-Tests auf das Virus kontrolliert. „Sämtliche Busfahrer sowie das Zugpersonal werden ab morgen (Freitag, Anm.) vorsorglich getestet“, kündigte Rauch an.

Da die Fahrerkabinen in den Bussen durch Glasscheiben und Absperrungen von den Fahrgastbereichen abgetrennt sind, ging Rauch davon aus, dass für die Fahrgäste kein Infektionsrisiko bestanden hat. Der öffentliche Nahverkehr könne zum gegenwärtigen Zeitpunkt unverändert weitergeführt werden, so der Landesrat.

In der Unfallchirurgie am LKH Feldkirch war eine von vier Pflegegruppen von Corona-Infektionen betroffen. Sämtliche Maßnahmen seien in die Wege geleitet worden. Ebenfalls betont wurde, dass die Patienten-Versorgung gewährleistet sei.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-0° / 2°
leichter Schneefall
1° / 4°
leichter Schneefall
2° / 4°
bedeckt
1° / 4°
bedeckt