Oberschenkelhalsbruch

Pensionist auf vereistem Boden schwer gestürzt

Wien
14.01.2021 17:17

Schwer gestürzt ist ein Pensionist am Donnerstag nahe der bekannten Wotrubakirche im Wiener Bezirk Liesing. Notarzt, Berufsrettung Wien, Feuerwehr sowie ein ÖAMTC-Notarzthelikopter standen im Einsatz.

Einen Spaziergang im Grünen wollte ein 73-jähriger Wiener unternehmen. Doch bei seinem Ausflug im Bereich des Georgenberges in Liesing kam der Pensionist zu Sturz und blieb hilflos auf dem vereisten Boden liegen. Mittels Handy wählte der Mann den Notruf und alarmierte so die Einsatzkräfte. Innerhalb kürzester Zeit erreichten ein Sanitäterteam der Berufsrettung Wien sowie ein Notarzt den Ort des Geschehens.

(Bild: P. Huber)

Allerdings war an eine Versorgung des Pensionisten vorerst nicht zu denken, weil die Helfer ihn nicht erreichen konnten. Mühsam kämpften sich die Sanitäter sowie der Mediziner zu Fuß den vereisten Hügel hoch und forderten zur Bergung des Mannes sogar die Wiener Feuerwehr an. Die Erstdiagnose: Oberschenkelhalsbruch.

Zum Abtransport wurde daher der Wiener ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 9 alarmiert, der direkt auf der Lichtung im Wald landen konnte. „Nach der Erstversorgung, bei der unser Patient für den Transport stabilisiert wurde, konnten wir ihn rasch ins Krankenhaus fliegen“, schildert ein Sprecher der Flugrettung gegenüber der „Krone“.

Patrick Huber, Kronen Zeitung

 Wien Krone
Wien Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele