12.01.2021 15:39

Schallenberg zu Trump:

„Er hat nicht das getan, was dem Amt entspräche“

Donald Trump hatte für die vergangenen vier Jahre das Vertrauen vieler US-Bürger erhalten: Eigentlich wollte er auch eine zweite Amtszeit antreten - sein demokratischer Kontrahent Joe Biden setzte sich jedoch bei der Wahl Anfang November durch. Nach den jüngsten Vorfällen auf dem Gelände des Kapitols besteht Skepsis - und es wird eine Mammutaufgabe für Biden, das Volk zu vereinen. Im krone.tv-Talk spricht Moderator Gerhard Koller mit dem österreichischen Außenminister über die aktuellsten Ereignisse, die letzten vier Jahre unter Trump und die Beziehungen zwischen den USA und Österreich.

„Er hat Öl ins Feuer gegossen. Er hat Gräben aufgerissen. Und er hat nicht das getan, was seinem Amt und der Würde entspräche“, konstatiert Außenminister Alexander Schallenberg. Biden hat laut Schallenberg eine „Mammutaufgabe“ vor sich hat, indem er das Volk einen muss.

Verstörende Bilder, schlechter Verlierer
Auch Schallenberg beäugt den Sturm aufs Kapitol mehr als kritisch: „Die Bilder, die wir alle gesehen haben, waren wirklich verstörend. Und es sind immerhin fünf Menschen ums Leben gekommen.“ Kein Verständis hat der österreichische Außenminister außerdem für die Nicht-Anerkennung der Wahl-Niederlage. „Er muss früher oder später den Tatsachen in die Augen sehen. Er sollte sagen: Wir nehmen das Votum zur Kenntnis. Wir sehen, das ist nicht ganz so.“

Zitat Icon

Er muss früher oder später den Tatsachen in die Augen sehen.

Alexander Schallenberg über Trumps Wahlniederlage

USA und Wirtschaftsbeziehungen
Natürlich ist man darum bemüht, die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Europa und den Vereinigten Staaten zu verbessern. Unter Joe Biden kann das eigentlich nur besser werden: „Was wir brauchen, ist ein starker, verlässlicher Partner. Wir brauchen nicht weniger, sondern mehr Vereinigte Staaten.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen