07.01.2021 18:00 |

Am Maltaberg

Van kippte bei Ausweichversuch im Gebirge um

Ein 50-jähriger Villacher lenkte am Donnerstag, kurz nach 12 Uhr, seinen Wagen in der Gemeinde Malta auf der Freilandgemeindestraße am Maltaberg Richtung Tal, als ihm in einer unübersichtlichen und engen Kurve ein anderes Auto entgegen kam.

Der Villacher versuchte nach rechts über ein kurz ansteigendes Wegzufahrtsstück in einen Berghang auszuweichen. Dabei kippte sein Wagen (ein VW Multivan) im vorderen Bereich auf der Fahrerseite nach links und stürzte in weiterer Folge in einem 90 Grad Winkel auf die Gemeindestraßenfahrbahn. Der Unfalllenker und sein 24-jähriger Beifahrer konnten selbständig ihren Wagen verlassen und wurden durch den Vorfall nicht verletzt. Der Pkw des 50-Jährigen wurde durch den Unfallhergang nicht beschädigt.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Jänner 2021
Wetter Symbol