04.01.2021 11:39 |

Neuer Stützpunkt

Konkurrenz ist im Anflug

Könnte statt dem bekannten, gelben „Christophorus“ künftig der rote „Martin“ die Rettungseinsätze im Nordburgenland fliegen? Der Mitbewerber aus Salzburg bringt sich gegen den aktuellen Platzhirsch zumindest schon in Stellung und sucht derzeit nach Landeplätzen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Hintergrund für diese Entwicklung sind Pläne des Landes, für den Landesnorden einen eigenen Notarzthubschrauber-Stützpunkt zu errichten. Das ist im „Masterplan Spitäler“ vorgesehen. Derzeit wird das Gebiet vorwiegend vom „Christophorus 9“ von Wien aus mitbetreut. Zeitweise ist auch der „Christophorus 3“ von Wr. Neustadt (NÖ) im Einsatz. Beide werden vom ÖAMTC betrieben. Beim Land wünscht man sich aber offenbar einen „eigenen“ Helikopter. Im Bezirk Neusiedl soll auch ein neues Spital entstehen, dessen Errichtung allerdings einige Jahre dauern wird.

Roy Knaus, Chef der Heli Austria mit dem roten „Martin“, bestätigt, dass man derzeit auf Standortsuche im Nordburgenland ist. „Wir schauen, wo es geeignete Möglichkeiten gibt“, so Knaus, der burgenländische Wurzeln hat. Man wolle sich noch vor der Ausschreibung nach einem Platz umschauen. Den zu erwartenden Bedarf im Nordburgenland schätzt Knaus auf 500 bis 600 Einsätze pro Jahr. Bei der Landeplatz-Suche musste man jedoch erste Absagen hinnehmen. Neusiedl und Parndorf lehnten ab, weil sie eine starke Lärmbelastung fürchten. Ein Thema, auf das auch die anderen Mitbewerber bei der Standortsuche stoßen könnten.

Ch. Miehl/P. Huber, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
10° / 26°
wolkenlos
7° / 25°
wolkenlos
9° / 26°
wolkenlos
8° / 26°
wolkenlos
7° / 25°
wolkenlos
(Bild: Krone KREATIV)