26.12.2020 18:32 |

Reger Andrang

Überlastung: Dobratsch-Alpenstraße war gesperrt

Wegen Überlastung wurde heute Nachmittag die Dobratsch-Alpenstraße gesperrt. Dabei wurde das neue System angewendet. Auch die Straße ins Bodental musste vorübergehend gesperrt werden.

Nicht nur die Gerlitzen und der Weißensee, auch der Villacher Hausberg lockte heute Scharen an: Für zwei Stunden musste die Dobratsch-Alpenstraße heute, am Stefanitag, gesperrt werden. Am Nachmittag präsentierte sich der Parkplatz mit Fahrzeugen vollgeparkt. Bereits zu Beginn der Woche hatte die Stadt Villach angekündigt, die Anzahl der auffahrenden Pkw bis Ende des Lockdowns im Januar aus Sicherhwitsgründen zu begrenzen.

Alle Parkplätze nutzen
Die Stadt Villach und die Betreiber der Villacher Alpenstraße rechnen in den kommenden Wochen mit einem erhöhten Besucheraufkommen - bereits heute musste die Straße auf den Dobratsch deshalb gesperrt werden. Besucherinnen und Besucher sind angehalten, nach Möglichkeit auch die unteren Parkplätze zu nutzen.

Kostenloser Shuttle auf den Dobratsch
„Wir stehen zur Kooperation mit der Stadt und ermöglichen die freie Auffahrt im Winter gerne“, so Johannes Hörl, Geschäftsführer der Villacher Alpenstraßen Fremdenverkehrs GmbH. Eine kostenlose Alternative zur Auffahrt bieten Stadt, Naturpark Dobratsch und Tourismusregion Villach in Zusammenarbeit mit der Postbus AG an: „Der Naturpark-Bus fährt in den Ferien täglich vier Mal auf den Berg und wieder herunter, und das völlig kostenlos", freut sich Naturpark-Referentin Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner.

Wer mit dem Bus fahren will, kann entweder direkt bei einer der Haltestellen einsteigen, oder sein Fahrzeug beim Willroiderparkplatz abstellen. In den Bussen besteht aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie Maskenpflicht. Die genauen Fahrtzeiten des Naturpark-Busses finden Sie hier.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol