15.12.2020 07:26 |

Straße gesperrt

Lawinenabgang in Prägraten am Großvenediger

In Osttirol ist es in Prägraten am Großvenediger am Montagabend zu einem Lawinenabgang gekommen. Die Gemeindestraße wurde dadurch auf eine Länge von mehreren Metern verlegt, verletzt wurde zum Glück niemand. 

Im Osttiorler Ortsteil Wallhorn, auf rund 1420 Metern Seehöhe, löste sich am Montag gegen 19.50 Uhr eine Lawine und donnerte rund 60 Meter in Richtung Tal. Die dort befindliche Gemeindestraße wurde auf eine Länge von zirka 60 Metern von den Massen verlegt.

Der betreffende Streckenabschnitt war bereits vor dem Lawinenabgang durch die Lawinenkommission gesperrt worden, weshalb auch niemand verletzt wurde. „Bei der von der Bergrettung Prägraten am Großvenediger vorsorglich durchgeführten Sondierung des Lawinenkegels konnten keine verschütteten Personen festgestellt werden“, erklärt ein Polizist. Die Sperre der Straße bleibt vorerst aufrecht.

Im Einsatz standen die FFW Prägraten am Großvenediger und die Bergrettung Prägraten am Großvenediger.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)