Tirol als Vorbild

Kostenlose Massentests auch in OÖ verlängert

Das Land Oberösterreich wird ebenso wie Tirol vor den Weihnachtsfeiertagen weiterhin kostenlose Antigen-Schnelltests anbieten. Landeshauptmann Thomas Stelzer und Gesundheitsreferentin Christine Haberlander (beide ÖVP) haben den Krisenstab mit der Erarbeitung eines Konzepts beauftragt.

In Oberösterreich laufen die vom Bund veranlassten Massentests noch bis Montag. Doch für die anstehenden Feiertage und Familienfeierlichkeiten werde das Land als Service darüber hinaus an ausgewählten Standorten weitere freiwillige Schnelltests anbieten. „Wir wollen damit ein möglichst sicheres und vertrautes Weihnachtsfest ermöglichen“, betonten der Landeshauptmann und seine Stellvertreterin.

Das Angebot soll die bestehenden Testmöglichkeiten bei Ärzten und Apotheken ergänzen. Über Details wie Standorte, Anmeldeprozedere und Startzeitpunkt werde noch informiert, hieß es.

Neue Teststrategie erforderlich
Unterdessen hat sich auch der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) am Sonntagabend für permanente freiwillige Teststraßen ausgesprochen. Es sei eine neue Teststrategie erforderlich, nachdem die Zahl der Testwilligen bei den Massentests weit hinter den Erwartungen zurückbleibe. „Jetzt schon Stichtage für die nächsten Testungen festzulegen grenzt an Realitätsverweigerung“, sagte das Linzer Stadtoberhaupt.

Luger hat für die Linzer Teststraße auch schon einen konkreten Standort im Auge. Das Linzer Design Center würde zu den Konditionen wie für die Massentests auch für eine Dauer-Teststraße zur Verfügung stehen, meinte der Stadtchef. „Damit könnten insbesondere Berufsgruppen, die besonders mit der Covid-Pandemie konfrontiert sind, oder auch andere besonders betroffene Bevölkerungsgruppen sich jederzeit testen lassen, wenn es notwendig erscheint“, sagte der Bürgermeister.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol