07.12.2020 16:11 |

Surfer schwer verletzt

Angriff von Weißem Hai: „Wie von Lkw angefahren“

Ein Surfer in Australien, der von einem Weißen Hai angegriffen wurde, hat seine Begegnung mit dem Raubfisch als „wie von einem Lastwagen angefahren“ beschrieben. Der 29-Jährige surfte in Gewässern um Kangaroo Island vor der Küste von Adelaide, als er am Sonntag attackiert wurde. Er erlitt schwere Verletzungen und hat einem Helfer zufolge wahrlich Glück gehabt, noch am Leben zu sein.

Der 29-Jährige schilderte seine Tortur in einem handgeschriebenen Brief und äußerte die Hoffnung, wieder vollständig zu genesen. Demnach habe er auf seinem Surfbrett gesessen, als er einen Schlag an seiner linken Seite verspürt habe: „Es war, als würde ich von einem Lastwagen angefahren werden.“

Der Hai habe ihn in seinen Rücken, Gesäß und Ellbogen gebissen, dazu noch ein ganzes Stück von seinem Surfbrett erwischt, ist in dem Brief zu lesen. Er habe noch einen flüchtigen Blick auf den Hai werfen können, als dieser „losließ und verschwand“. Danach paddelte der 29-Jährige zurück zum Strand, wo er dann schwer verletzt weitere 300 Meter zu Fuß zurücklegte, um Hilfe zu holen.

„Katastrophale Verletzungen“
Der Surfer erlitt während des Angriffs schwere Verletzungen an Rücken und Beinen sowie leichte Schnittwunden am linken Arm. Ein Sanitäter, der ihn nach dem Angriff behandelte, sagte gegenüber der Lokalzeitung „The Advertiser“, das Ausmaß der Verletzungen des Mannes sei „katastrophal“ gewesen und es sei „ziemlich bemerkenswert“, dass er an Land schwimmen und dann noch gehen konnte, um Hilfe zu suchen.

Er hatte „großes Glück, dass er das konnte“, so Michael Rushby, der zudem anmerkte, dass Hai-Angriffe in diesem Gebiet selten seien. Der Strand von D‘Estrees Bay wurde vorübergehende geschlossen, und die Öffentlichkeit gebeten, das Gebiet zu meiden.

2020 acht tödliche Hai-Angriffe in Australien
Erst Ende November war ein Mann bei einer Hai-Attacke im Indischen Ozean vor der Küste Australiens getötet worden. Es war die achte tödliche Hai-Attacke in Australien in diesem Jahr. Wie auch der Angriff auf den Surfer allerdings in einem Gebiet, in dem im Gegensatz zu einigen anderen Teilen der Küste relativ wenige Hai-Attacken registriert werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).