4 beteiligte Autos

Siebenjähriger bei Massenunfall schwer verletzt

Vier beteiligte Fahrzeuge und fünf verletzte Personen - darunter ein siebenjähriger Bursch den es schwer erwischte. Ein Massenunfall in Langenstein beschäftigte die Rettungskräfte.

Eine 32-Jährige aus dem Bezirk Perg fuhr am 6. Dezember gegen 17.20 Uhr mit ihrem Pkw auf der B3 in Richtung Perg. Im Fahrzeug befanden sich ihre beiden Söhne, fünf und sieben Jahre alt. Gleichzeitig fuhr ein 80-jähriger Linzer mit seinem Pkw in die entgegengesetzte Richtung, seine 78-jährige Gattin saß am Beifahrersitz. Im Gemeindegebiet von Langenstein kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einer Streifkollision der beiden Fahrzeuge. Während der Linzer unmittelbar nach der Kollision sein Fahrzeug zum Stillstand bringen konnte, streifte die 32-Jährige ein weiteres Fahrzeug, gelenkt von einer 59-Jährigen und einer 55-Jährigen als Beifahrerin, beide aus dem Bezirk Amstetten.

Frontal in Gegenverkehr
Nach dieser Streifkollision stieß die 59-Jährige gegen die Leitschiene, wo sie mit ihrem Pkw zum Stillstand kam. In weiterer Folge stieß dann die 32-Jährige mit ihrem Pkw frontal gegen den entgegenkommenden Pkw eines 59-Jährigen aus dem Bezirk Gmünd, welcher sich alleine im Fahrzeug befand. Beim Verkehrsunfall erlitt der 7-jährige Sohn der 32-jährigen Frau schwere Verletzungen.

Alle in Linzer Spitäler
Sie selbst und ihr zweiter Sohn sowie die beiden anderen Fahrzeuglenker wurden unbestimmten Grades verletzt. Alle wurden in Krankenhäuser in Linz eingeliefert. An den beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Eine Totalsperre der B3 im Bereich der Unfallstelle war von 17:50 Uhr bis 19:45 Uhr erforderlich. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)