07.12.2020 13:43 |

Zoos, Bars und Cafés

Dänemark sperrt über Weihnachten und Neujahr zu

Im Kampf gegen hohe Corona-Infektionszahlen erlässt Dänemark für die Zeit über Weihnachten und Neujahr in weiten Teilen des Landes weitreichende Beschränkungen. In einigen der bevölkerungsreichsten Kommunen werden ab Mittwoch alle Restaurants, Bars und Cafés sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen wie Kinos, Museen und Zoos geschlossen. Das gab Ministerpräsidentin Mette Frederiksen am Montag bekannt.

Schüler ab der fünften Klasse sowie diejenigen weiterführender Bildungseinrichtungen werden in den Distanzunterricht geschickt und öffentliche Bedienstete ohne kritische Funktionen ins Home-Office. Weihnachten könne im engsten Familienkreis gefeiert werden, dann aber sollten nicht mehr als zehn Personen zusammenkommen, sagte Frederiksen. „Umso weniger Menschen wir sehen, desto besser können wir auch die Infektionsketten durchbrechen.“

Maßnahmen gelten bis 3. Jänner
Betroffen von den Maßnahmen sind 38 der 98 dänischen Kommunen, in denen die Infektionszahlen besonders hoch sind, darunter diejenigen in der Hauptstadtregion um Kopenhagen und in den Großstädten Aarhus und Odense. Die Maßnahmen gelten vorläufig bis zum 3. Jänner. Auch Fitnessstudios und Schwimmbäder werden geschlossen. Die geschlossenen Restaurants dürfen aber weiter Essen zum Mitnehmen anbieten.

Andere Einschnitte bis Ende Februar
Andere bereits geltende Maßnahmen für ganz Dänemark, darunter die Beschränkung von Versammlungen auf maximal zehn Teilnehmer, werden bis Ende Februar verlängert. Jänner und Februar dürften sehr schwere Pandemiemonate werden, sagte Frederiksen dazu. Dänemark habe das Corona-Frühjahr 2020 ebenso gemeistert wie den Sommer und den Herbst. Nun gehe es darum, auch den Winter zu schaffen.

Derzeit Rekorde bei Neuinfektionen
Erst am Sonntag hatten die erfassten Corona-Neuinfektionen in Dänemark einen Höchststand von 1745 innerhalb eines Tages erreicht, am Montag wurde das nach Angaben von Gesundheitsminister Magnus Heunicke mit einem Wert von 2046 noch einmal getoppt. Das staatliche Gesundheitsinstitut SSI befürchtet, dass diese Zahl bis Weihnachten auf 4000 steigt, sollte sich das Coronavirus weiter verbreiten wie bisher. Dänemark hat rund 5,8 Millionen Einwohner und eine 14-Tages-Inzidenz von knapp 350, jene in Österreich betrug am Montag laut ECDC rund 620 und gehört immer noch zu den höchsten in Europa.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).