Neue Erkenntnisse

Ein Silbermünzen-Schatz aus unsicheren Zeiten

Im Juli wurde in Unterweißenbach, Bezirk Freistadt, ein Schatz mit 2400 Silbermünzen entdeckt. Die ehrlichen Finder übergaben ihn dem Bundesdenkmalamt. Bernhard Prokisch von der Landes-Kultur GmbH ist der Numismatiker, der den Fund auswertet, er sagt: „Der Besitzer kannte sich gut aus.“

„Derzeit wird der Fund restauriert“, gibt Bernhard Prokisch, Numismatiker im Linzer Schlossmuseum, Auskunft. Es handelt sich um ein Leinensäckchen mit Münzen, ein Henkelgefäß sowie 2400 Münzen, die sortiert vor ihm liegen: Österreichisches Geld, Münzen aus Bayern, Böhmen, Südtirol. „Die ältesten Stücke waren im späten 13. Jahrhundert im Umlauf, die meisten Münzen stammen aus dem 15. Jahrhundert“, sagt Prokisch. „Nur 6 Fälschungen sind dabei. Der einstige Besitzer sparte die besten Münzen, er oder sie war sicher nicht unwissend.“

Schatz auf Feld gefunden
Die ältesten Stücke wurden um 1470 geprägt, der Besitzer könnte in dem Zeitraum gelebt haben. „Es gab eine Inflationskatastrophe, unübersichtliche politische Situationen, Grenzkämpfe zwischen Böhmen und Österreich. In solch unsicheren Zeiten sparten die Menschen“, erzählt Prokisch.  Der Schatz war bekanntlich auf einem Feld vergraben worden: „Er wurde von Metallsuchern gefunden, die den Fund korrekt ablieferten“, sagt Prokisch. Metallsuchen mit Sonden gilt mittlerweile als „Massenhobby“, der Historiker und Numismatiker ist nicht besonders erfreut darüber: „Nicht nur Hobbyarchäologen, auch Plünderer sind unterwegs.“

Die Landes-Kultur GmbH will den Schatz erwerben. Rechtlich gesehen, gehört er zur Hälfte dem Grundeigentümer und zur Hälfte dem Finder.

Elisabeth Rathenböck
Elisabeth Rathenböck
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Juli 2021
Wetter Symbol