Deutsche Bundesliga

Dortmund blamiert sich und Bayern nützt es eiskalt

Borussia Dortmund blamierte sich am Samstag mit einer 1:2-Heimpleite gegen den 1. FC Köln und verlor damit in der deutschen Bundesliga an Boden! Denn: Die Bayern nützten den Patzer, gewannen in Stuttgart trotz Rückstands mit 3:1 und auch RB Leipzig zog mit einem 2:1-Erfolg in der Tabelle am BVB vorbei. Union Berlin und Eintracht Frankfurt von Adi Hütter lieferten sich beim 3:3 eine spektakuläre Partie.

Gegen die jungen Stuttgarter offenbarten die Bayern wie zuletzt u.a. gegen Salzburg zunächst schon einige Abwehrschwächen. Tanguy Coulibaly brachte den VfB in der 20. Minute sogar in Führung. Doch Kingsley Coman (38.), Robert Lewandowski (45.+1) und Douglas Costa (88.) stellten mit ihren Treffern den Erfolg für den deutschen Rekordmeister sicher.

Lewandowski (12 Treffer) baute in der Torschützenliste Führung und Vorsprung auf Ex-Salzburger Erling Haaland (10) aus. Denn der Norweger blieb diesmal glücklos, vergab in der Nachspielzeit des 1:2 gegen Köln die Riesenchance auf den Ausgleich. Davor hatte sich sein Team nach zuletzt überzeugenden Auftritten in Liga und Champions League diesmal ziemlich gequält. Trotz viel Dominanz lief das Team von Trainer Lucien Favre lange dem frühen Gegentor von Ellyes Skhiri (9.) hinterher. Nach einer Stunde machte es Skhiri mit seinem „Nachschlag“ noch schlimmer für die Hausherren. Der Anschluss durch Thorgan Hazard (74.) war für den BVB zu wenig.

RB ohne Glanz erfolgreich
Glanzlos entledigten sich die Leipziger der Aufgabe gegen Aufsteiger Bielefeld (mit Manuel Prietl). Angelinos Tor in der 29. Minute stellte die Weichen, Christopher Nkunku bestrafte gleich nach der Pause einen schweren Abwehrfehler der Gäste. Nachdem RB-Neuzugang Alexander Sörloth jedoch einen Elfer vergab (73.), machte es Fabian Klos mit seinem ersten Bundesliga-Tor (75.) noch einmal spannend. „Bulle“ Marcel Sabitzer wurde geschont und kam erst im Finish (77.).

Deutsche Bundesliga - 9. Runde

Freitag:

VfL Wolfsburg - Werder Bremen 5:3 (3:2)

Samstag (hier der Überblick):
VfB Stuttgart - Bayern München 1:2 (1:2)
Stuttgart: Kalajdzic ab 77.; Bayern: mit Alaba

Union Berlin - Eintracht Frankfurt 3:3 (2:2)
Berlin: mit Trimmel; Frankfurt: mit Hinteregger und Ilsanker, Trainer Hütter

RB Leipzig - Arminia Bielefeld 2:1 (1:0)
Leipzig: Sabitzer ab 70., ohne Laimer (verletzt); Bielefeld: mit Prietl

Borussia Dortmund - 1. FC Köln 1:2 (0:1)
Köln: ohne Kainz (verletzt)

FC Augsburg - SC Freiburg 1:1 (0:0)
Augsburg: Gregoritsch ab 73.; Freiburg: mit Lienhart

Bor. Mönchengladbach - FC Schalke 04 4:1 (2:1)
Gladbach: Lazaro bis 65., Lainer ab 65., Wolf ab 71. (Tor zum 4:1/80.); Schalke: Schöpf ab 63.

Sonntag:

Bayer Leverkusen - Hertha BSC 15.30 Uhr
1. FSV Mainz 05 - 1899 Hoffenheim 18 Uhr

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)