21.11.2020 11:42 |

Neuer Höchstwert

Mehr als 195.000 Neuinfektionen in den USA

In den USA hat die Zahl der Corona-Neuinfektionen am zweiten Tag in Folge einen neuen Höchststand erreicht. Die Behörden meldeten innerhalb von 24 Stunden 195.542 neue Fälle. Am Freitag wurden 187.833 neue Fälle registriert. 254.000 Menschen sind an der Lungenkrankheit gestorben.

Die Lage in den USA ist besorgniserregend: Am Mittwoch wurde die Marke von einer Viertelmillion Toten überschritten. Die USA weisen somit die höchste Todesrate weltweit auf. Allein am Freitag fielen 1878 Menschen der Lungenkrankheit zum Opfer.

Fast zwölf Millionen Menschen infiziert
Insgesamt haben sich in dem Land mit rund 330 Millionen Einwohnern mehr als 11,9 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Alle Hoffnungen ruhen jetzt auf neuen Impfstoffen und deren raschen Zulassungen.

Video: Parkgaragen werden zu Notaufnahmen

„Kavallerie“ rückt an
Doch das Warten hat vielleicht schon bald ein Ende: Am Freitag hatten die Unternehmen Biontech und Pfizer eine Notfall-Zulassung in den USA für ihren Coronavirus-Impfstoff BNT162b2 beantragt. Das Vakzin soll bis zu 95-prozentigen Schutz bieten und laut des renommierten Immunologen Anthony Fauci „wirklich solide“ sein. Fauci bezeichnete den Impfstoff als „Kavallerie“: „Man macht weiter, bis die Kavallerie da ist - und dann will man vielleicht weiter kämpfen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).