220.000-€-Förderung

E-Ladestation für nur fünf Taxis in Linz

Eigentlich eine sinnvolle Sache! Als Linz seinerseits wegen seiner schlechten Luftwerte am Pranger stand, hatte der damalige Umwelt-Landesrat Rudi Anschober ein Klimapaket geschnürt, das emissionsarme E-Taxis fördern sollte. Die Stadt ließ drei Schnellladestationen installieren, die bis jetzt nur fünf Taxis nutzen können.

Der Vorschlag, die ersten Standplätze einer Taxispur ausschließlich für E-Taxis zu reservieren, um dadurch andere zu motivieren, sich ein solches zuzulegen, wurde damals abgelehnt. Stattdessen fasste man den Entschluss, mit der Landesförderung an drei Orten E-Schnellladestationen zu installieren, und diese nur für emissionsarme E-Taxis zugänglich zu machen.

Bedarf nie abgeklärt
„Es wurde allerdings nie abgeklärt, wie viele E-Taxis es überhaupt gibt, und auch die Taxi-Innung konnte diese Frage nicht beantworten“, weiß FP-Stadtvize Markus Hein, der nun den Auftrag erhielt, eine Verordnung zu erlassen, dass die bisherigen Parkplätze im öffentlichen Gut beim Hauptbahnhof, in der Peuerbachstraße und in der Prinz-Eugen-Straße nunmehr nur noch für E-Taxis zugelassen sein sollen und diese Flächen auch so ausgewiesen werden. Doch das verweigert der Freiheitliche.

Spezieller Chip nötig
„Bei diesen Ladestationen braucht man zum Aufladen einen speziellen Chip, von dem bisher nur fünf ausgegeben wurden. Ich mache für fünf Fahrzeuge kein exklusives Halteverbot, noch dazu in Gegenden, wo der Parkdruck ohnehin groß ist“, so Hein. Sein Vorschlag: Die zuständigen Stellen sollen mit dem Land einen Kompromiss ausarbeiten, dass, solange es nicht mehr E-Taxis gibt, auch andere E-Autos dort laden dürfen.

„Gespräche mit dem Land längst am Laufen“
Umwelt-Stadträtin Eva Schobesberger auf „Krone“-Anfrage damit konfrontiert, meint: „Herr Hein riskiert mit seinem Alleingang, dass die Stadt die Förderung verliert. Im Hintergrund sind die Gespräche mit dem Land längst am Laufen.“

Mario Ruhmanseder, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol