18.11.2020 14:00 |

Gnoppnitzbach

Wasserpfad feiert 20-jähriges Bestehen

Der Wassererlebnisweg Gnoppnitzbach in der Gemeinde Greifenburg feiert heuer ein Jubiläum. 20 Jahre ist es mittlerweile her, dass Kurt Moser den beliebten Wanderpfad für Jung und Alt initiiert und angelegt hat. Auch heute noch steckt der 75-Jährige seine gesamte Energie in das Projekt. Im Laufe der Jahre ist aus der Initiative ein Ausflugsziel geworden, das viele Gäste anlockt.

Der beliebte Wassererlebnisweg Gnoppnitzbach in Greifenburg ist auf eine besondere Art entstanden. Kurt Moser, der dort seine Jugendzeit verbracht hat, ist es nämlich zu verdanken, dass es dieses Ausflugsziel überhaupt gibt. „Vor genau 20 Jahren habe ich hier begonnen, für meine Enkel Spielmöglichkeiten zu bauen“, blickt der 75-Jährige zurück. Doch aus einem kleinen Spielplatz wurde ein richtiges Erlebnisreich. Kleine Brunnen wurden gestaltet, Häuschen gebaut.

Moser konnte Freunde überzeugen, ihm zu helfen. 2004 gab es im Rahmen der Initiative „Kärnten wasserreich“ für das Konzept des Erlebnispfades sogar einen Preis. Wenig später wurde der Weg dann offiziell eröffnet. „Seit damals wird der Erlebnisweg ständig erweitert, alle Ideen und neuen Projekte wurden von mir ausgetüftelt und per Hand gezeichnet“, erzählt Moser.

Das Material wird von der Gemeinde finanziert, die Arbeiten werden von Kurt und seinem Team – mittlerweile sind es 80 Mitarbeiter – freiwillig geleistet. In dieser Schlucht ist einfach für jeden etwas dabei. „Es gibt einen kleinen Wanderweg, verschiedene Hütten, einen Forellenteich, einen Kletterstein und ganz viele weitere Stationen. Wir feiern hier auch viele Feste “, sagt der 75-Jährige. Und all dies darf man ohne Eintritt erleben.

Die kleine Büchse bei der Mühle freut sich aber dennoch, wenn sie gefüttert wird.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)