13.11.2020 11:27 |

Training in Istanbul

F1-Pilot Norris klagt: „Ist schlimmer als auf Eis“

Der neue Asphalt auf der Formel-1-Strecke in Akfirat bei Istanbul hat den Teams das erste Freie Training für den Grand Prix der Türkei erheblich erschwert. Bei der Auftakteinheit am Freitag verhinderte der frische und daher rutschige Untergrund schnelle Rundenzeiten. „Es ist schlimmer als auf Eis“, beklagte sich McLarens Lando Norris.

„Ich kann nicht mal auf der Geraden Vollgas geben“, so der Brite, der am Ende auf Rang sieben landete.

Erst gegen Ende des Trainings verbesserte sich die Situation etwas, und die Fahrzeuge hatten auf der Strecke mehr Grip. Der Asphalt war in diesem Jahr kurzfristig neu aufgetragen worden, da das Rennen am Bosporus erst aufgrund der Coronavirus-Pandemie in den Kalender gerutscht war.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 04. Dezember 2020
Wetter Symbol

Sportwetten