13.11.2020 09:24 |

Wir gratulieren!

Caritas-Preis für Reporter Alex Bischofberger-Mahr

An den Rand der Gesellschaft zu blicken erfordert selbst von erfahrenen Journalisten oftmals Mut und Engagement. Mit seiner Reportage „Wenn die Kälte kommt: Obdachlos in Österreich“ (siehe Video oben) hat krone.tv-Reporter Alexander Bischofberger-Mahr genau das getan. Die Caritas hat ihn nun dafür mit dem diesjährigen Anerkennungspreis der Prälat-Ungar-JournalistInnenpreise geehrt. Alex, wir gratulieren dir herzlich!

Hinschauen, wo andere vielleicht wegschauen. Zeigen, was viele ignorieren - unter diesen Schlagworten lassen sich die Reportagen von Alexander Bischofberger-Mahr (28) wohl gut zusammenfassen. Für „Wenn die Kälte kommt: Obdachlos in Österreich“ begleitete er Mitarbeiter der Caritas zu jenen, mit denen es das Leben nicht so gut gemeint hat - und die sich bei sinkenden Temperaturen eben nicht in eine gut geheizte Wohnung zurückziehen können.

Blick hinter die Fassade
Seine Reportagen führten Alex aber auch in griechische Flüchtlingslager, zu NGO-Seerettern, an Terror-Schauplätze wie Nizza und bis nach Afghanistan, um Lebenssituationen und Stimmungen einzufangen und den Zusehern die Situation vor Ort zu zeigen. Der Blick hinter die Fassade ist es, was ihn antreibt. Alle Reportagen finden Sie hier.

Video: Die Caritas-Preisverleihung des 17. Prälat-Leopold-Ungar-JournalistInnenpreis

krone.at und krone.tv gratulieren Alexander Bischofberger-Mahr herzlich zum Caritas-Anerkennungspreis, mach weiter so!

Michaela Braune
Michaela Braune
Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol